Logo der Universität Wien

Mag. phil. Thomas Ballhausen

Kontakt: thomas.ballhausen@univie.ac.at

Sprechstunde: Dienstag, 15.30 - 16.30h, Sensengasse 3a, 5. Stock

Mag. phil. Thomas BallhausenAutor, Film- und Literaturwissenschaftler.
Geboren 1975 in Wien, Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft und der Deutschen Philologie an der Universität Wien; Lektor an der Universität Wien (Europäische und Vergleichende Literaturwissenschaft, Theaterwissenschaft), Gastlektor an der Universität für angewandte Kunst Wien (Institut für Design), Laufendes Dissertationsprojekt am Institut für Vergleichende Literaturwissenschaft.

Ab 2001 Mitarbeiter des Filmarchiv Austria, Mitarbeiter des österreichischen Forschungsteams am EU-Projekt COLLATE (Collaboratory for Annotation, Indexing and Retrieval of Digitized Historical Archive Material), seit 2003 Leiter des Studienzentrums im Filmarchiv Austria, seit 2006 zusätzlich Leiter des verlag filmarchiv austria.

Koordinator und Mitarbeiter mehrerer filmspezifischer Projekte, Gastvortragender in u.a. Ungarn, Italien, Kanada, Deutschland und Israel. Koordinator eines laufenden Forschungsprojekts zur filmspezifischen Berichterstattung während des Ersten Weltkriegs. Wissenschaftliche und literarische Veröffentlichungen. Freier Mitarbeiter der Tageszeitungen DIE PRESSE und WIENER ZEITUNG, Redakteur für Literatur und Theorie der Popkultur-Zeitschrift SKUG.

Wissenschaftliche Publikationen (Auswahl, Stand Dezember 2006) 

Bücher

1. Zerlesen. Raubzüge durch Kulturlandschaften. Essays und Aufsätze. Wien: Triton Verlag 2001 (Neuauflage 2006)

2. Bewegungen des Schreckens. Anthropophagie zwischen Metamorphose und Metastase. Wien: [Diplomarbeit] 2001 (Druck in Vorbereitung)

3. Der letzte Sommer vor der Eiszeit. Essays und Aufsätze. Wien: Triton Verlag 2003 (Neuauflage 2005)

4. Entscheidungen der Wiener Filmzensur 1929 - 1933. Herausgegeben von Thomas Ballhausen und Paolo Caneppele. Wien: Filmarchiv Austria 2003 (Materialien zur österreichischen Filmgeschichte 10)

5. Kontext und Prozess. Eine Einführung in die medienübergreifende Quellenkunde. Ansätze - Beispiele - Literatur. Wien: Löcker Verlag 2005

6. Die Filmzensur in der österreichischen Presse bis 1938. Eine Auswahl historischer Quellentexte. Wien: Turia + Kant 2005 [zusammen mit Paolo Caneppele]

7. Psyche im Kino. Sigmund Freud und der Film. Herausgegeben von Thomas Ballhausen, Günter Krenn und Lydia Marinelli. Wien: verlag filmarchiv austria 2006

8. Die Tatsachen der Seele. Arthur Schnitzler und der Film. Herausgegeben von Thomas Ballhausen, Barbara Eichinger, Karin Moser und Frank Stern. Wien: verlag filmarchiv austria 2006


Beiträge für Sammelwerke und Zeitschriften

1. Inszenierung als Verlagsstrategie? Versuch einer Lesersteuerung der Werke von Martin Amis im deutschen Sprachraum. In: biblos. Beiträge zu Buch, Bibliothek und Schrift. Herausgegeben von der Österreichischen Nationalbibliothek 49, 2 (2000)

2. Von Bürgern und Bestien. Vampirismus und Lykanthropie in Leonora Carringtons "Das Fest des Lamms" und Elfriede Jelineks "Bählamms Fest". In: Quarber Merkur. Franz Rottensteiners Literaturzeitschrift für Science Fiction und Phantastik 91/92 (2000)

3. Das Babel-Kontinuum. Von der Idee der Bibliothek bei Jorge Luis Borges zum Prozeß der Relibrisierung. In: Mythen-Riten-Simulakra. Semiotische Perspektiven. Akten des 10. Internationalen Symposiums der Österreichischen Gesellschaft für Semiotik. Herausgegeben von Jeff Bernard u. Gloria Withalm. Wien: ÖGS 2001 (Angewandte Semiotik 18/19)

4. Die Lust an Weltuntergängen. Sodom und Gomorrha: Narrative Konzepte und Rezeption. In: Imaginierte Antike. Österreichische Monumentalstummfilme. Historienbilder und Geschichtskonstruktionen in Sodom und Gomorrha, Samson und Delila, Die Sklavenkönigin und Salammbô. Herausgegeben von Armin Loacker u. Ines Steiner. Wien: Filmarchiv Austria 2002

5. Philomela und kein Ende. Eine (Nach-)Bemerkung. In: Zauber der Boheme. Marta Eggerth, Jan Kiepura und der deutschsprachige Musikfilm. Herausgegeben von Günter Krenn und Armin Loacker. Wien: Filmarchiv Austria 2002 (Edition Film und Text 5)

6. Verordnete Distanzlosigkeit. Zu Festspielgedanke und Wochenschauästhetik. In: Österreich in Bild und Ton. Die Filmwochenschau des austrofaschistischen Ständestaates. Herausgegeben von Michael Achenbach und Karin Moser. Wien: Filmarchiv Austria 2002

7. Das trunkene Kirchenschiff. Zu Foucaults Raumkonzept der Heterotopologie. In: Das Foucaultsche Labyrinth. Herausgegeben von Marvin Chalada und Gerd Dembowski. Aschaffenburg: Alibri Verlag 2002

8. Geschnitten, Verboten, Vernichtet. Notizen zur österreichischen Filmzensurgeschichte bis 1938. In: biblos. Beiträge zu Buch, Bibliothek und Schrift. Herausgegeben von der Österreichischen Nationalbibliothek. 51, 2 (2002)

9. "Furchtgebietend wahre Güte" - Zum Vergleich von Miltons "Paradise Lost" und Klopstocks "Messias" unter Berücksichtigung der Druckgeschichte und inhaltlicher Aspekte. In: Quarber Merkur. Franz Rottensteiners Literaturzeitschrift für Science Fiction und Phantastik 95/96 (2002)

10. Musen in Uniform. Filmische Kriegsberichterstattung Österreich-Ungarns während des Ersten Weltkriegs. In: Musen an die Front! Schriftsteller und Künstler im Dienst der k.u.k. Kriegspropaganda 1914 - 1918. Herausgegeben von Jozo Džambo im Auftrag des Adalbert Stifter Vereins. München: Adalbert Stifter Verein 2003 [zusammen mit Günter Krenn]

11. Zeichen des Schreckens. Sozio-semiotische Perspektiven auf die Geschichte des Horrorfilms. In: Medien - Alt und Neu. Akten des 8. Österreichisch-Ungarischen Semio-Philosophischen Kolloquiums. Herausgegeben von Jeff Bernard, Vilmos Voigt u. Gloria Withalm. Wien: ÖGS 2003 [=Sondernummer Semiotische Berichte 1 - 4 (27 Jg.) 2003]

12. Resonanz. Körper. Helmut Qualtinger als Vorleser. In: Helmut Qualtinger. Die Arbeiten für Film und Fernsehen. Herausgegeben von Günter Krenn. Wien: Filmarchiv AUSTRIA 2003

13. (Re)Telling War. Austrian Newsreels of the First World War between Presentation and Representation. In: Journal of Film Preservation 66 (10/2003) [zusammen mit Günter Krenn]

14. Kriegs-Bilder und Bilder-Kriege. Die kinematographische Kriegsberichterstattung Österreich-Ungarns während des Ersten Weltkriegs. In: KINtop. Jahrbuch zur Erforschung des frühen Films 12 (2003)

15. Gothic Pulp, Kontext und Transformation. Gedanken zu Fantômas und Paul Fejos. In: Paul Fejos. Die Welt macht Film. Herausgegeben von Elisabeth Büttner. Wien: verlag filmarchiv austria 2004

16. "Sammeln ist heutzutage eine Modesache" - Zur Rolle der Archivbildner und des Archivsystems bei der Stiftung von Gedächtnis dargestellt am Beispiel der Wiener Anthropologischen Sammlungen./"These days, collecting is a fashion" - the role of archivists and archiving systems in memory creation, as exemplified by the Anthropological Collections in Vienna. In: Documenta Archaeobiologiae. Conservation Policy and Current Research. Edited by Gisela Grupe and Joris Peters. Rahden: Verlag Marie Leidorf (Jahrbuch der Staatssammlung für Anthropologie und Paläoanatomie München 2) [zusammen mit Maria Teschler-Nicola u. Katarina Matiasek] 2004

17. Shooting Stars. The Concept of Hyperreality and the Beginnings of Simulation in the Austrian War Newsreels 1914 - 1918. In: I cinque sensi del cinema. The Five Senses of Cinema. XI Convegna Internazionale di Studi cul Cinema. Udine: Forum 2005 [zusammen mit Günter Krenn]

18. Die kurze Epoche der tausend Tode. Notizen zu Geschichte(n) und Kontexten des frühen österreichischen Avantgardefilms nach 1945. In: Besetzte Bilder. Film, Kultur und Propaganda in Österreich 1945 - 1955. Herausgegeben von Karin Moser. Wien: verlag filmarchiv austria 2005

19. Die zwei Spuren der Zauberflöte. Von Liebeskinds Märchen zu Russells Comicadaption. In: Mozart im Kino. Betrachtungen zur kinematografischen Karriere des Johannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilius Mozart. Herausgegeben von Günter Krenn. Wien: verlag filmarchiv austria 2005

20. Wiener Kriegsbesichtigungen. Mediale (Schein-)Erfahrungen während des Ersten Weltkriegs. In: Banal Militarism. Zur Veralltäglichung des Militärischen im Zivilen. Herausgegeben von Tanja Thomas und Fabian Virchow. Bielefeld: Transcript Verlag 2006 (Cultural Studies 13) [zusammen mit Günter Krenn]

21. Latenz und Aktualität. Marginalien zu Guy Debord als literarischem Medienarbeiter. In: Spektakel - Kunst - Gesellschaft. Guy Debord und die Situationistische Internationale. Herausgegeben von Stephan Grigat, Johannes Grenzfurthner und Günther Friesinger. Berlin: Verbrecher Verlag 2006

22. Bück' Dich und lach' gefälligst. Notizen zu Fräulein Else (1929) und La Ronde (1950). In: Arthur Schnitzler. Affären und Affekte. Herausgegeben von Evelyn Polt-Heinzl und Gisela Steinlechner. Wien: Christian Brandstätter Verlag 2006

23. Cyberpunk im Dienste der Metafiktion. Liesl Ujvarys "Kontrollierte Spiele" und die poetologischen Prinzipien der reflexiven Prosa. In: Quarber Merkur. Franz Rottensteiners Literaturzeitschrift für Science Fiction und Phantastik 103/104 (2006)

Institut für Europäische und Vergleichende
Sprach- und Literaturwissenschaft
Abteilung für Vergleichende
Literaturwissenschaft
Universität Wien
Sensengasse 3a
A-1090 Wien
T: +43-1-4277-430 71
F: +43-1-4277-430 89
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0