Logo der Universität Wien

Univ.-Ass. Mag. Dr. Daniel Syrovy

Wissenschaftlicher Lebenslauf:

2002-2008 Diplomstudium Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Wien

2008-2012 Doktoratsstudium Vergleichende Literaturwissenschaft

2008-2013 externer Lehrbeauftragter der Abteilung für Vergleichende Literaturwissenschaft

2008-2009 und 2010-2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter im FWF Projekt "Österreichische Zensur 1750-1848" (http://www.univie.ac.at/zensur/)

seit 2013 Universitätsassistent (Post-doc) an der Abteilung für Vergleichende Literaturwissenschaft

2014-2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter im ÖNB-Jubiläumsfonds Projekt "Zensur der italienischsprachigen Literatur in der Habsburgermonarchie, 1750-1918"

März 2015, Erasmus-Dozentur an der Università degli Studi di Milano

März 2016, Erasmus-Dozentur an der Alma Mater Studiorum, Università di Bologna

Februar 2017, Erasmus-Dozentur an der Universidade de Santiago de Compostela

 

Kontakt:

daniel.syrovy@univie.ac.at

 
Monographien:

  • Tilting at Tradition. Problems of Genre in the Novels of Miguel de Cervantes and Charles Sorel. Amsterdam, New York: Rodopi 2013.
  • (als Herausgeber) 2500 Jahre Liebesdichtung. Texte und Übersetzungen. Wien: Ferstl & Perz 2013.

 

Aufsätze:

  • "«Et vous me battez avec Les Martyrs!»: Flauberts Salammbô, Sainte-Beuve und Chateaubriand." in: Kobuk. Zeitschrift für Literatur und Wissenschaft. Hg. Società, Forum für Ethik, Kunst und Recht. Nr. 1, 2009, 22-46.
  • "Nabokoviana #1: The Play-Motif in Ada." in:  Kobuk. Zeitschrift für Literatur und Wissenschaft. Hg. Società, Forum für Ethik, Kunst und Recht. Nr. 1, 2009, 77-86.
  • (mit Norbert Bachleitner): "Verpönt, verdrängt, vergessen? Eine Datenbank zur Erfassung der in Österreich zwischen 1750 und 1848 verbotenen Bücher." in: Paul Ferstl, Stefan Wedrac (Hg.): Owning The Mind. Beiträge zur Frage geistigen Eigentums. New York, Wien u.a.: Peter Lang 2010, 7-35.
  • "Copyright infringement or creative impulse? Avellaneda's continuation of Don Quijote." in: Paul Ferstl, Stefan Wedrac (Hg.): Owning The Mind. Beiträge zur Frage geistigen Eigentums. New York, Wien u.a.: Peter Lang 2010, 209-221.
  • "E.T.A. Hoffmann und Nikolaj Gogol. Eine Neuorientierung" in: Achim Hölter (Hg.): Komparatistik. Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft 2010. Heidelberg: Synchron 2011, 65-80.
  • (mit Norbert Bachleitner): "Realismus und Naturalismus (1840-1890)" in: Matías Martínez (Hg.): Handbuch Erzählliteratur. Theorie, Analyse, Geschichte. Stuttgart, Weimar: J.B. Metzler 2011, 245-258.
  • "Georg Philipp Harsdörffer und Charles Sorel" in: Alfred Noe, Hans-Gert Roloff (Hg.): Die Bedeutung der Rezeptionsliteratur für Bildung und Kultur der Frühen Neuzeit (1400-1750). Beiträge zur ersten Arbeitstagung in Eisenstadt (März 2011). Frankfurt et al: Peter Lang 2012, 307-322.
  • “Giambattista Vico: Principi di una scienza nuova (1744)” in: Rüdiger Zymner, Achim Hermann Hölter (Hg.): Handbuch Komparatistik. Theorien, Arbeitsfelder, Wissenspraxis. Stuttgart, Weimar: Metzler 2013, 292-93.
  • (mit Keyvan Sarkhosh): “Anthologien” in: Rüdiger Zymner, Achim Hermann Hölter (Hg.): Handbuch Komparatistik. Theorien, Arbeitsfelder, Wissenspraxis. Stuttgart, Weimar: Metzler 2013, 337-340.
  • "'Als wenn sie Ketzer wären.' Zur Episode der Bücherverbrennung im Don Quijote" in: Flandziu. Halbjahresblätter für Literatur der Moderne. Nr. 1-2/2013 'Bücherverbrennung', 87-97.
  • “Sharks, Spiders, Locusts, Bats, and Rats: Thoughts Toward the Morphology of Creature Features” in: Paul Ferstl, Keyvan Sarkhosh (Hg.): Quote Double Quote. Aesthetics between High and Popular Culture. Amsterdam, New York: Rodopi 2014, 121-134.
  • "Conspirons... mais ne nous compromettons pas." Prosper Mérimées Les Mécontens als Fall der österreichischen Bücherzensur in Mailand." In: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur 39/1 (2014), 31-45.
  • "Georg Philipp Harsdörffers Bücher. Die Bibliographien und Verweise der Frauenzimmer-Gesprächspiele" in: Alfred Noe, Hans-Gert Roloff (Hg.): Die Bedeutung der Rezeptionsliteratur für Bildung und Kultur der Frühen Neuzeit (1400-1750) II. Bern et al: Peter Lang 2014 (= Jahrbuch für Internationale Germanistik Reihe A, Bd. 116), 253-270.
  • "Auf der Suche nach der italienischen Literatur zum Ersten Weltkrieg" in: Zibaldone. Zeitschrift für italienische Kultur der Gegenwart 57 (2014), 33-50.
  • "Italian First World War Narratives between Diary and Adventure Novel" in: La cultura in guerra. Dibattiti, protagonisti, nazionalismi in Europa (1870-1922). Hg. Laura Auteri, Matteo Di Gesù, Salvatore Tedesco. Roma: Carocci 2015, S. 51-60.
  • "Berufsfeld Bibliothek: Literaturwissenschaftler und Schriftsteller als Bibliothekare" in: Stefan Alker, Achim Hölter (Hg): Literaturwissenschaft und Bibliotheken. Wien: V&R unipress/ Vienna University Press 2015, S. 153-166.
  • "Central European Perspectives of Habsburg Censorship. Vienna and Lombardy-Venetia, c. 1815-1866" in: F. Cadilhon, Ph. Chassaigne, E. Suire (Hg.): Censure et autorités publiques. De l'époque moderne à nos jours. Bruxelles, Bern, et al: Lang 2015, S. 75-84
  • "Alte Geschichten, neue Bedeutung. Überlegungen zum romanzo cavalleresco als Vorläufer der Fantasy." in: Fantasy Studies. Hg. Paul Ferstl, Thomas Walach, Stefan Zahlmann. Wien: Ferstl & Perz 2016, S. 185-209
  • "Habsburgische Bücherzensur und italienisches Risorgimento, 1815-1866" in: Julia Danielczyk, Murray G. Hall, Christine Hermann, Sandra Vlasta (Hrsg.): Zurück in die Zukunft - Digitale Medien, historische Buchforschung und andere komparatistische Abenteuer. Festschrift für Norbert Bachleitner zum 60. Geburtstag. Wiesbaden: Harrassowitz 2016, S. 69-77
  • "Heimito von Doderers Ein Umweg (1940) und Die Dämonen (1956). Ein frühneuzeitliches Diptychon" in: Laura Auteri, Alfred Noe, Hans-Gert Roloff (Hg.): Die Bedeutung der Rezeptionsliteratur für Bildung und Kultur der Frühen Neuzeit (1400-1750) IV. Beiträge zur vierten Arbeitstagung in Palermo (April 2015). Bern et al: Lang 2016 [= Jb. für int. Germanistik, A 126] S. 219-240
  • "Die Materialität der österreichischen Bücherzensur im 18. und frühen 19. Jahrhundert" in: Thomas Bremer (Hg.): Materialitätsdiskurse der Aufklärung. Bücher - Dinge - Praxen. Halle a.d.S.: Univ.Verl. Halle-Wittenberg 2016, S.93-102
  • "Das Wörterbuch muss verboten werden! Niccolò Tommaseos Synonymwörterbuch der italienischen Sprache und die Zensur im habsburgischen Mailand" in: Zibaldone. Zeitschrift für italienische Kultur der Gegenwart 61 (2016), S. 9-21.
  • "Die italienischsprachigen Gebiete der Habsburgermonarchie (1768-1848)" in: Norbert Bachleitner: Die literarische Zensur in Österreich von 1751 bis 1848. Mit Beiträgen von Daniel Syrovy, Petr Píša und Michael Wögerbauer. Wien, Köln, Weimar: Böhlau 2017, S. 216-238


Rezensionen, Tagungsbericht:

  • Clara Allasia (Hg.): Il ‘Decameron’ nella letteratura europea. Atti del convegno organizzato dall’Accademia delle Scienze di Torino e dal Dipartimento di Scienze Letterarie e Filologiche dell’Università di Torino. Torino, 17–18 novembre 2005. Roma: Edizioni di storia e letteratura 2006 (Storia e letteratura. Raccolta di studi e testi 237)." in: Biblos. Beiträge zu Buch, Bibliothek und Schrift. 57 (2008), 143-151.
  • Kenneth Patrick Clarke: Chaucer and Italian Textuality. Oxford (Oxford University Press) 2011. 234 S., in: Komparatistik. Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft 2011, 170-172.
  • Honoré d’Urfé: L’Astrée. Première partie. Édition critique établie sous la direction de Delphine Denis. Paris: Honoré Champion 2011. in: Editionen in der Kritik V (2012), 141-52.
  • “Tagungsbericht: Wissenschaftliches Arbeitsgespräch im Rahmen des Erschließungsprojektes zum Verlagsarchiv Gebauer-Schwetschke, Halle a.d. Saale, IZEA, 20.–22. März 2012” in: Leipziger Jahrbuch zur Buchgeschichte Bd. 20 (2011/12), 325-26.
  • David Scott Wilson-Okamura: Spenser’s International Style. Cambridge (Cambridge University Press) 2013. in: Komparatistik. Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft fur Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft 2013, 184-186.
  • Alfred Noe: Geschichte der italienischen Literatur in Österreich. Wien et al (Böhlau) 2011. in: Franz M. Eybl (Hg.): Nebenschauplätze. Ränder und Übergänge in Geschichte und Kultur des Aufklärungsjahrhunderts. Bochum: Winkler 2014 (= Das 18. Jh. und Österreich Bd. 28), 344.
  • Stefan Tilg: Apuleius' Metamorphoses. A Study in Roman Fiction. Oxford: Oxford University Press 2014. in: Komparatistik. Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft fur Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft 2014/2015, 317-320.
  • Laura Auteri: Tradizione e innovazione. L’età di Erasmo e Lutero nella letteratura di lingua tedesca. Roma: Carocci 2015. in: Jahrbuch für Internationale Germanistik XLVII/2 (2015), 213-214.

 

Konferenzbeiträge:

  • "Copyright infringement or creative impulse? Avellaneda's continuation of Don Quijote." für: "Owning The Mind: Eigentum Geist" (November 2009, Universität Wien).
  • [mit Norbert Bachleitner] "Verpönt, verdrängt, vergessen? Eine Datenbank zur Erfassung der in Österreich zwischen 1750 und 1848 verbotenen Bücher." für: "Owning The Mind: Eigentum Geist" (November 2009, Universität Wien).
  • "Heuschrecken, Ratten, Schlangen und das Biest im Bodensee. Zur Morphologie des Creature Feature." für: "From Arthouse to Grindhouse - and back? Wechselbeziehungen zwischen Hoch- und Populärkultur" (Mai 2011, Filmarchiv Austria, Wien).
  • "Two Early Modern examples of 'popular science,' and the role of scientific societies (Georg Philipp Harsdörffer and Charles Sorel)" für: "Communicating Science and Technology II: From the 15th century to the present" (März 2012, ENS, Paris).
  • "Zur Datenbank der österr. Bücherverbotslisten 1750-1848" (Colloquium “Globalisierung der Buchmärkte um 1800. Ausgangspunkt DFG-Projekt: Wissenschaftliche Erschließung und Digitalisierung des Verlagsarchivs Gebauer-Schwetschke,” Dezember 2012, Wienbibliothek im Rathaus, Wien).
  • "Georg Philipp Harsdörffers Bücher: Eine Analyse der Bibliographien und Literaturhinweise in den Frauenzimmer-Gesprächspielen” (Mai 2013, Schloss Hundisburg bei Haldensleben)
  • "The Role of Translations in Digital Publishing" (20th Congress of the International Association of Comparative Literature ICLA, Paris, 18.-24.7. 2013).
  • "Central European Perspectives of Habsburg Censorship: Vienna and Lombardy-Venetia, c. 1815-1866" (Colloque international 'Puissance(s) publique(s) et censure(s),' Archives départmentales de la Gironde, Bordeaux, 17.-18.10-2013).
  • "La narrativa italiana sulla Grande Guerra fra diario e romanzo di avventura (c. 1916-1922)" (La cultura in guerra. Ideologie identitarie, nazionalismi, conflitti: Europa 1870-1922, Università degli studi di Palermo, 15.-17.5.2014).
  • "Habsburgische Bücherzensur und italienisches Risorgimento (1815-1866)" (Zurück in die Zukunft. Digitale Medien und historische Buchforschung, Wien, 15.-17.10.2014).
  • "Alte Geschichten, neue Bedeutung. Überlegungen zum Romanzo cavalleresco als Vorläufer der Fantasy" (Internationale Fantasy Studies Konferenz, Wien, 28-30.11.2014).
  • "La Censura di libri nel Regno Lombardo-Veneto (1815-1859)" (Öffentlicher Vortrag im Rahmen einer Erasmus-Dozentur, Mailand, 19.3.2015).
  • "Heimito von Doderers Ein Umweg und Die Dämonen, Ein frühneuzeitliches Diptychon" (Die Bedeutung der Rezeptionsliteratur der frühen Neuzeit (1400-1750) für Bildung und Kultur. Vierte Arbeitstagung. Palermo, 16.-19.4.2015).
  • "The Originals of the Original of Don Quixote" (21st Congress of the ICLA, Wien, 21.-27.7.2016)
  • "Der Publikationskontext in der Lyrikrezeption" (21st Congress of the ICLA, Wien, 21.-27.7.2016)
  • "Censorship in the Habsburg Countries in the Early 19th Century" (Journées de littérature comparée & 20e école doctorale francophone; Telč, Tschechien, 15.-18.9.2016)
  • "What the Titles of Early Modern Narratives Suggest" (European Narrative Literature in the Early Period of Print, Utrecht University, 24.-25.11.2016)
  • "Das französische Faustbuch als Forschungsproblem" (Rezeption von Texten der Mittleren deutschen Literatur in den europäischen Literaturen 1400-1750. Fünfte Arbeitstagung. Wrocław, 20.-23.4.2017)
  • "Zwischen moralischer Motivation und Diskurssteuerung. Habsburgische Zensur in Lombardo-Venetien" (Das Politische, das Korrekte und die Zensur. Kulturgeschichtliche und kultursoziologische Perspektiven. Graz, 25.-27.5.2017)
  • "Imaginary Journeys to the Middle East in the Italian and Spanish Chivalric Romances " (Journey Culture: Voyages, Pathways and Everything Betwen Them - Between East and West from the Middle Ages Onward; Bar-Ilan University, Tel Aviv, 29.10.-1.11.2017)

 

Lehrveranstaltungen:

  • 2017W: KO Gegenkultur und Kanon (mit Peter Apfl)
  • 02/2017 Workshop "Memoria y postmodernidad en la literatura latinoamericana reciente" (im Rahmen einer Erasmus-Dozentur in Santiago de Compostela)
  • 03/2016 Mikroseminar "Modernism Modernismo Moderne" (mit Fausto de Michele) (im Rahmen einer Erasmus-Dozentur in Blogna)
  • seit 2015W: VO Allgemeine Literaturwissenschaft
  • 2014W: Die Poetik des Aristoteles
  • 2014S: Anatomie eines Aufsatzes: Zur Form literaturwissenschaftlicher Texte
  • 2013W: Text und Kontext
  • 2013S: Homer und die Homer-Rezeption
  • 2012W: Jesus als literarische Figur
  • 2012S: Variation und Aneignung
  • 2011W: Realismus zwischen Stilmittel und poetischem Programm
  • 2011S: Liebesdichtung, Motive und Themen
  • 2010W: Italo Calvino und die Weltliteratur
  • 2010S: Narrative Techniken in frühen Schauer- und Science-Fiction-Erzählungen
  • 2009W: Das Jenseits in der Literatur von Dante bis Nabokov
  • 2009S: Der Autor als Kritiker
  • 2008W: Konversatorium zum Seminar "Vladimir Nabokov"
Institut für Europäische und Vergleichende
Sprach- und Literaturwissenschaft
Abteilung für Vergleichende
Literaturwissenschaft
Universität Wien
Sensengasse 3a
A-1090 Wien
T: +43-1-4277-430 71
F: +43-1-4277-430 89
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0