Logo der Universität Wien

Publikationen

Liste wissenschaftlicher Publikationen

  • Ein ungedruckter Aufsatz Ludwig Tiecks zur Beziehung von Literatur und bildender Kunst, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 104 (1985), S. 506-520.
  • "Die sieben Weiber". Ein handschriftlicher Entwurf Ludwig Tiecks zur Neufassung des "Blaubart", in: Wirkendes Wort 36 (1986), S. 251-258.
  • Ludwig Tiecks Klopstock-Bild und seine "Kritik der Messiade". Edition und Kommentar.
    • Erster Teil, in: Jahrbuch des Freien Deutschen Hochstifts 1986, S. 187-215.
    • Zweiter Teil, in: Jahrbuch des Freien Deutschen Hochstifts 1987, S. 194-227.
  • Der Romantiker als Student. Zur Identität von zwei Tieck-Handschriften, in: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 61 (1987), S. 125-150.
  • Ludwig Tieck und der Niobe-Stoff. Ein ungedrucktes Drama aus dem Nachlaß, in: Euphorion 81 (1987), S. 262-285.
  • "Das Ende vom Lied". Die KHM 128-152. In: Heinz Rölleke (Hg.): "Redensarten des Volks, auf die ich immer horche". Das Sprichwort in den Kinder- und Haus-märchen der Brüder Grimm. Bern u.a. 1988, S. 151-160.
  • [Hg. u. Nachwort:] Ludwig Tieck: Der Hexen-Sabbat. Frankfurt/M.: Insel 1988 (= Insel-Taschenbuch 1084), 278 S.
  • [mit anderen:] Wilhelm Grimms Wiesbadener Kurtagebuch von 1833. Hg. u. komm. vom Germanistischen Oberseminar der Universität Wuppertal unter Leitung von Heinz Rölleke. In: Brüder Grimm Gedenken Bd. 8. Marburg 1988, S. 123-173.
  • Zur Rezeption der italienischen Literatur in der deutschen Frühromantik. In: Deutsche und italienische Romantik. Referate des Bad Homburger Colloquiums in der Werner-Reimers-Stiftung. Hg. v. Enrico de Angelis u. Ralph-Rainer Wuthenow unter Mitwirkung v. Remo Ceserani. Pisa 1989 (= Jacques e i suoi quaderni 13), S. 49-86.
  • [mit Lothar Bluhm:] Die Quedlinburger Sammlung. Eine quellenkritische Untersuchung zu Grimms Deutschen Sagen. In: Fabula 30 (1989), S. 257-270.
  • "Es war, als hätt der Himmel...". Ein Logau-Zitat bei Eichendorff. In: Wirkendes Wort 39 (1989), S. 198-205.
  • Ludwig Tieck: Literaturgeschichte als Poesie. Heidelberg: Winter 1989 (= Beihefte zum Euphorion 24), VIII, 514 S. [Überarbeitete Druckfassung von: Ludwig Tieck als Literarhistoriker. Strukturen einer poetischen Literaturgeschichte. Phil. Diss. Wuppertal 1988.]
  • Artikel in: Literaturlexikon. Autoren und Werke deutscher Sprache. Hg. v. Walther Killy. Gütersloh/ München.
    • Kannegießer, Karl Friedrich Ludwig, in: Bd. 6 (1990), S. 222f.
    • Loebell, Johann Wilhelm, in: Bd. 7 (1990), S. 319f.
    • Malsburg, Ernst von der, in: Bd. 7 (1990), S. 436f.
    • Philalethes, später König Johann v. Sachsen, in: Bd. 9 (1991), S. 151f.
    • Smets, Philipp Karl Joseph Anton Johann Wilhelm, in: Bd. 11 (1991), S. 55.
    • Uechtritz, Peter Friedrich von, in: Bd. 11 (1991), S. 462.
    • Wendt, Amadeus, in: Bd. 12 (1992), S. 248f.
  • [Hg.:] Ludwig Tieck: Schriften 1789-1794 (= Schriften in 12 Bänden, Bd. 1), Frankfurt/M.: Deutscher Klassiker Verlag 1991, 1278 S.
  • Schwerpunkte der Barockrezeption in der Romantik. In: Klaus Garber (Hg.): Europäische Barock-Rezeption. Vorträge und Referate gehalten anläßlich des 6. Jahrestreffens des Internationalen Arbeitskreises für Barockliteratur in der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel vom 22.-25. August 1988. Wiesbaden 1991. Teil I, S. 465-490.
  • Friedrich von Raumer als Novellenautor. In: "Waltende Spur". Festschrift für Ludwig Denecke zum 85. Geburtstag. Im Auftrag des Vorstands der Brüder Grimm-Gesellschaft Kassel e.V. hg. v. Heinz Rölleke. Kassel 1991, S. 110-129.
  • Umberto Ecos 'Il nome della rosa'- der Roman ein Figurengedicht? In: Romanistische Zeitschrift für Literaturgeschichte 1991, S. 418-433.
  • Harry Graf Kessler liest Samuel Butler d.Ä. Eine rezeptionshistorische Notiz. In: Wirkendes Wort 41 (1991), S. 416-424.
  • 'Conradin von Schwaben'. David Wollebers [1552-1597] rätselhafte Quelle für 'Des Knaben Wunderhorn'. In: Zeitschrift für Württembergische Landesgeschichte 51 (1992), S. 161-203.
  • "Blau pfeifen" - Rätsel um eine Redensart bei Büchner und Grimm. In: Proverbi-um 9 (1992), S. 67-80.
  • [mit Uwe Schweikert:] Art. "Tieck, Ludwig" in: Gero von Wilpert/ Adolf Gühring: Erstausgaben deutscher Dichtung. Eine Bibliographie zur deutschen Literatur 1600-1990. 2., vollst. überarb. Aufl. Stuttgart 1992, S. 1494-1498.
  • Richard Billinger: "Rauhnacht" (1931). Historisches Interpretieren oder Gattungsgeschichte? In: Lothar Bluhm/ Friedhelm Marx/ Andreas Meier (Hgg.): Interferenzen. Studien zum Verhältnis von Literatur und Geschichte. Heidelberg 1992, S. 85-110.
  • Goethe, Meyer und der Kunsthistoriker Johann Dominik Fiorillo. Mit einem ungedruckten Brief. In: Goethe-Jahrbuch 109 (1992), S. 115-130.
  • Zwischen zwei Welten: Giovan Domenico Fiorillo, Mitbegründer der deutschen Kunstgeschichte. In: Manfred Boetzkes/ Gerd Unverfehrt/ Silvio Vietta (Hgg.): Renaissance in der Romantik. Johann Dominicus Fiorillo, Italienische Kunst und die Georgia Augusta. Druckgraphik und Handzeichnungen aus der Kunstsammlung der Universität Göttingen. Hildesheim 1993, S. 18-31.
  • Zum Motiv der Bibliothek in der Literatur. In: Arcadia 28 (1993), S. 65-72.
  • Johann Dominik Fiorillos "Geschichte der zeichnenden Künste" und ihr Bild der Renaissance. In: Silvio Vietta (Hg.): Romantik und Renaissance. Die Rezeption der italienischen Renaissance in der deutschen Romantik. Stuttgart/ Weimar 1994, S. 95-115.
  • Die Invaliden. Die vergessene Geschichte der Kriegskrüppel in der europäischen Literatur bis zum 19. Jahrhundert. Stuttgart/ Weimar: Metzler 1995 [Überarbeitete Druckfassung von: Die Invaliden. Geschichte eines sozio-politischen Themas in der europäischen Literatur bis zum 19. Jahrhundert. Habil.schrift Wuppertal 1993.], XIV, 664 S.
  • Die Bücherschlacht. Ein satirisches Konzept in der europäischen Literatur. Bielefeld: Aisthesis 1995 (= Aisthesis Essay Bd. 5), 112 S.
  • Die Barockliteratur im literarischen Kanon. In: Zeitschrift für Literaturwissen-schaft und Linguistik 98 (1995), S. 119-146.
  • Johann Joachim Eschenburg: Germanist und Komparatist vor dem Scheideweg. In: Hendrik Birus (Hg.): Germanistik und Komparatistik. DFG-Symposion 1993. Stuttgart/ Weimar 1995, S. 571-592.
  • Tasso-Bestände in Dichterbibliotheken der Goethezeit. In: Achim Aurnhammer (Hg.): Torquato Tasso in Deutschland. Seine Wirkung in Literatur, Kunst und Musik seit der Mitte des 18. Jahrhunderts. Berlin/ New York 1995, S. 351-369.
  • "Das Gesetz der Serie". Eine Notiz zu Heimito von Doderers Roman "Die Dämonen". In: Ulrich Ernst (Hg.): Laborintus litteratus. Festgabe für Dietrich Weber zum 60. Geburtstag. Wuppertal 1995, S. 1-19. - Wieder abgedruckt in: Kai Luehrs (Hg.): „Excentrische Einsätze“. Studien und Essays zum Werk Heimito von Doderers. Berlin/ New York 1998, S. 192-205.
  • Das Rad der Zeit - Eine Denkfigur der Romantik. In: Arcadia 30 (1995), S. 248-285.
  • Ludwig Tieck's Commentary on the Copperplate Engravings of Boydell's Shakespeare Gallery. In: Walter Pape/ Frederick Burwick (Hgg.): The Boydell Shakespeare Gallery. Essen/ Bottrop 1996, S. 135-141.
  • Religione e linguaggio mistico nelle letture Dantesche di Ludwig Tieck. Per una concezione romantica dell'ambiguità. Religiosität und mystische Sprache in der Dante-Lektüre Ludwig Tiecks. Zum romantischen Verständnis von Mehrdeutigkeit. In: Donatella Mazza (Hg.): Pensiero religioso e forme letterarie nell'età classicistico-romantica. Pasian di Prato 1996, S. 145-163.
  • Art. "Europäische Literaturen (Wirkung in Deutschland)". In: Ulfert Ricklefs (Hg.): Das Fischer Lexikon Literatur Bd. 1. Frankfurt/M. 1996, S. 628-661.
  • Apoll und die Göttin der Poesie. Urteilsinstanzen in der literarischen Tradition und ihre Aktualisierung bei Ludwig Tieck. In: Walter Schmitz (Hg.): Ludwig Tieck. Literaturprogramm und Lebensinszenierung im Kontext seiner Zeit. Tübingen 1997, S. 17-41.
  • Unter Terminzwang: die zelebrierte Epochenschwelle des Jahrhundertwechsels 1800. [Abstract] In: Michael S. Batts (Hg.): Alte Welten - neue Welten. Akten des IX. Kongresses der Internationalen Vereinigung für germanische Sprach- und Literaturwissenschaft (IVG). Bd. 3. Tübingen 1996, S. 100.
  • Johann Gottlieb Schummels "Empfindsame Reise durch Deutschland". Ein scheiternder Dialog zwischen Autor und Leser in der deutschen Sterne-Rezeption. In: Euphorion 91 (1997), S. 23-63.
  • Kanon als Text. In: Maria Moog-Grünewald (Hg.): Kanon und Theorie. Heidelberg 1997, S. 21-39.
  • [Hg., Vorwort u. Register:] Johann Dominik Fiorillo: Sämtliche Schriften. 16 Bde. Hildesheim/ Zürich/ New York: Olms 1997ff. [erschienen: Bd. 1-12; Vorwort in Bd. 1: S. I* - XXIII*; Bd. 13-16 mit Register vorges. für 2008]
  • Der schockierte Blick. Bemerkungen zu den Kriegsversehrten zwischen expressionistischer und neusachlicher Perspektive. In: Compar(a)ison II/1996, S. 111-136.
  • Johann Dominik Fiorillo - Bemerkungen über den Menschen und die Spuren seines Wirkens. In: Antje Middeldorf Kosegarten (Hg.): Johann Dominicus Fiorillo. Kunstgeschichte und die romantische Bewegung um 1800. Göttingen 1997, S. 13-27.
  • [Hg. u. Nachwort:] Marcel Proust. Leseerfahrungen deutschsprachiger Schriftsteller von Theodor W. Adorno bis Stefan Zweig. Frankfurt/M.: Suhrkamp 1998.
  • Art. "Fiorillo, Giovanni Domenico". In: Dizionario Biografico degli Italiani. 48. Rom 1997, S. 188f.
  • Der Dichter und sein Schädel. In: Elena Agazzi/ Manfred Beller (Hgg.): Evidenze e ambiguità della fisionomia umana. Studi sul XVIII e XIX secolo. Atti del convegno „La ricerca del carattere nella fisionomia. Ipotesi scientifiche tra Illuminismo e Romanticismo. Viareggio 1998, S. 383-401.
  • Arno Schmidt als Kanonstifter. In: Guido Graf (Hg.): Arno Schmidt. Leben im Werk. Würzburg 1998, S. 15-27.
  • Die immerwährende Oper oder Das „Land, das südlich unserer Geburt liegt“. Zu Helmut Kraussers Italien. In: Anna Comi/ Alexandra Pontzen (Hgg.): Italien in Deutschland - Deutschland in Italien. Die deutsch-italienischen Wechselbeziehungen in der Belletristik des 20. Jahrhunderts. Berlin 1999, S. 159-176.
  • Die Ordnung des Wissens - eine absurde Erzählung? In: UniKunstKultur Sommersemester 1999 (Münster), S. 7-10.
  • Die Ordnung des Wissens bei Borges - eine absurde Erzählung? In: Rüdiger Zymner (Hg.): Erzählte Welt - Welt des Erzählens. Festschrift für Dietrich Weber. Köln 2000, S. 101-113.
  • Bibliomorphie und Anthropomorphie. Ein Doppelmotiv des literarischen Selbstbezugs. In: Rüdiger Zymner (Hg.): Allgemeine Literaturwissenschaft - Grundfragen einer besonderen Disziplin. Berlin 1999, S. 121-139. [2. Aufl. 2001]
  • [Hg. mit Lothar Bluhm:] Romantik und Volksliteratur. Beiträge des Wuppertaler Kolloquiums zu Ehren von Heinz Rölleke. Heidelberg: Winter 1999.
  • Gar nicht grau. Arno Schmidts „Kleine graue Maus“. In: Lothar Bluhm/ Achim Hölter (Hgg.): Romantik und Volksliteratur. Beiträge des Wuppertaler Kolloquiums zu Ehren von Heinz Rölleke. Heidelberg 1999, S. 185-209.
  • Art. „Fälschung, literarisch“. In: Der Neue Pauly. Enzyklopädie der Antike. Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte. Bd. 13. Stuttgart/ Weimar 1999, Sp. 1076-1079.
  • Marcel Proust in der DDR!? In: Wirkendes Wort 49 (1999), S. 388-417.
  • Notizen zu einer Bild-Text-Parallele bei Dostojewski und Thomas Mann. In: Komparatistik 1999/2000, S. 61-73.
  • Wie heißt Prousts Erzähler? Versuch der Analyse eines Problems. In: Poetica 31 (1999), S. 502-518.
  • Johann Joachim Eschenburgs „Judas Makkabäus“-Übersetzung. In: Laurenz Lütteken (Hgg.): Händel-Rezeption der frühen Goethe-Zeit Kolloquium Goethe-Museum Düsseldorf 1997. Kassel 2000, S. 135-156.
  • „Un monument manqué“ - Der Elefant auf der Place de la Bastille. In: Heine-Jahrbuch 39 (2000), S. 135-164.
  • Art. „Kanon“. In: Der Neue Pauly. Enzyklopädie der Antike. Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte. Bd. 14. Stuttgart/ Weimar 2000, Sp. 792-794.
  • „Nur ein düsteres Theater“? Bemerkungen zu Christoph Ransmayrs „Morbus Kitahara“. In: Friedhelm Marx/ Andreas Meier (Hgg.): Der europäische Roman zwischen Aufklärung und Postmoderne. Festschrift zum 65. Geburtstag von Jürgen C. Jacobs. Weimar 2001, S. 229-247.
  • Wie tödlich war das Werther-Fieber? Projektbericht von einer empirischen Untersuchung. In: Nicolás Jorge Dornheim/ Lila Bujaldón de Esteves/ Claudia Garnica de Bertona (Hgg.): Fervor de centenarios (Goethe, Humboldt y otros estu-dios). Mendoza 2001, S. 25-53.
  • Frühe Romantik - frühe Komparatistik. Gesammelte Aufsätze zu Ludwig Tieck. Frankfurt/M.: Lang 2001 (= Helicon Bd. 27) [aktualisierte Aufsätze Nr. 1-5, 37, Nachw. zu Nr. 7, Nr. 34, 35, 64 erstmals in deutscher Sprache, dazu Originalbeitrag: Ludwig Tieck als Komparatist], 239 S.
  • [mit Lothar Bluhm (Hgg.)] „daß gepfleget werde der feste Buchstab“. Festschrift für Heinz Rölleke zum 65. Geburtstag am 6. November 2001. Trier 2001. [XI, 559 S.]
  • Der Dichterkatalog als Kanontext. In: Lothar Bluhm/Achim Hölter (Hgg.): „daß gepfleget werde der feste Buchstab“. Festschrift für Heinz Rölleke zum 65. Geburtstag am 6. November 2001. Trier 2001, S. 496-505. --- Kurzfassung in: Peter Wiesinger (Hg.): Akten des X. Internationalen Germanistenkongresses Wien 2000. Bd. 8. Bern 2003, S. 65-70.
  • Gedächtnis-Fluß und Brücken-Verfall. Einige Gedanken über das Zustandekommen von Pseudo-Zitaten. In: Volker Pantenburg/ Nils Plath (Hgg.) Anführen – Vorführen – Aufführen. Texte zum Zitieren. Bielefeld 2002, S. 223-233.
  • Amour et haine dans l'esthétique de Ludwig Tieck. Une incursion dans le «pays de Cocagne» de sa correspondance avec Solger. In: Anne Baillot (Hg.): L'esthétique de K. W. F. Solger. Symbole, tragique, ironie. Tusson 2002, S. 163-189 (Übers. Anne Baillot).
  • Biographische, Werk- und Sonderelement-Artikel in: Das Buch der 1000 Bücher. Dortmund 2002, S. 53f., 125f., 139f., 180f., 288-291, 315-317, 383, 402-408, 559-562, 877-880, 949f., 1004f., 1064f., 1069f.
    a) Achim von Arnim/ Clemens Brentano: „Des Knaben Wunderhorn“
    b) Adolfo Bioy Casares: „Morels Erfindung“
    c) Jorge Luis Borges: „Fiktionen“
    d) Charles Bukowski: „Der Mann mit der Ledertasche“
    e) Heimito von Doderer: „Die Strudlhofstiege“
    f) Heimito von Doderer: „Die Dämonen“
    g) Umberto Eco: „Der Name der Rose“
    h) Josetin Gaarder: „Sofies Welt“
    i) Johann Wolfgang von Goethe: „Die Leiden des jungen Werthers“
    j) Johann Wolfgang von Goethe: „Wilhelm Meister Lehrjahre – Wilhelm Meisters Wanderjahre“
    k) Johann Wolfgang von Goethe: „Die Wahlverwandtschaften“
    l) Johann Wolfgang von Goethe: „Aus meinem Leben. Dichtung und Wahrheit“
    m) Uwe Johnson: „Mutmaßungen über Jakob“
    n) Uwe Johnson: „Jahrestage“
    o) Marcel Proust: „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“
    p) Jean-Paul Sartre: „Der Ekel“
    q) Upton Sinclair: „Der Dschungel“
    r) Albert Vigoleis Thelen: „Die Insel des zweiten Gesichts“
    s) Ludwig Tieck: „Franz Sternbalds Wanderungen“
  • Odisseo.
    a) in: Michele Cometa (Hg.): Goethe ed i miti Greci (= Nuove Effemeridi, Palermo 13. Jg., 2000, Nr. 52), S. 84-98.
    b) in: Michele Cometa/ Valentina Mignano (Hgg.): Lessico mitologico goethiano. Letteratura, cultura visuale, performance. Macerata 2014, S. 55-78.
  • Prothesenträger in Literatur und Film. In: Verena Burhenne (Hg.). Prothesen von Kopf bis Fuß. Münster 2003, S. 36-47.
  • Karl May beschleicht Marcel Proust. In: Angelika Corbineau-Hoffmann (Hg.): Marcel Proust – Orte und Räume. Frankfurt/M. 2003., S. 84-106.
  • Art. „Zensur“. In: Der Neue Pauly. Enzyklopädie der Antike. Rezeptions- und Wissenschaftsgeschichte. Bd. 15/3. Stuttgart/ Weimar 2003, Sp. 1194-1198.
  • Ludwig Tieck. Ein kurzer Forschungsbericht seit 1985. In: Athenäum 13 (2003), S. 93-129.
  • Die kreative Beziehung Reichardts zu Ludwig Tieck. In: Walter Salmen (Hg.). Johann Friedrich Reichardt und die Literatur. Komponieren. Korrespondieren. Publizieren. Hildesheim / Zürich/ New York 2003, S. 405-430.
  • “The Sense of the Past”: Henry James's Prefaces to His “Novels and Tales”. In: Christa Jansohn (Hg.): Old Age and Ageing in British and American Culture and Literature. Münster 2003, S. 121-136.
  • Das produktive Manifest zur Jahrhundertwende? Ludwig Tiecks „Romantische Dichtungen“. In: „lasst uns, da es uns vergönnt ist, vernünftig seyn!“ - Ludwig Tieck (1773-1853). (= Publikationen zur Zeitschrift für Germanistik NF Bd. 9). Bern u.a. 2004, S. 113-128.
  • La constellation Rumohr – Tieck – Fiorillo. In: Michel Espagne (Hg.): Pour une „économie de l'art“. L'itinéraire de Carl Friedrich von Rumohr. Paris: Kimé 2004, S. 125-145.
  • Sicher, der Zauberer – aber was ist mit Mario? In: Wirkendes Wort 2004, S. 249-257.
  • Bibliothekar beim Prinzen Croix – Heimito von Doderers Kulturideal und sein Hintergrund. In: Gerald Sommer (Hg.): Gassen und Landschaften. Heimito von Doderers „Dämonen“ vom Zentrum und vom Rande aus betrachtet. Würzburg 2004, S. 254-278.
  • Art. „Fiorillo, Johann Dominik“. In: Allgemeines Künstlerlexikon. Die Bildenden Künstler aller Zeiten und Völker. Bd. 40. München/ Leipzig 2004, S. 233f.
  • Überlegungen zu Raffaels Parnass-Fresko als Kanonbild. In: Dieter Heimböckel/ Uwe Werlein (Hgg.): Der Bildhunger der Literatur. Festschrift für Gunter E. Grimm. Würzburg 2005, S. 51-68.
  • Über Weichen geschickt und im Kreis gejagt. Wie Tiecks ‚Blonder Eckbert’ den modernen Leser kreiert. In: Detlef Kremer (Hg.): Die Prosa Ludwig Tiecks. Bielefeld 2005, S. 69-94.
  • Volltextsuche. In: Komparatistik 2004/2005, S. 131-137.
  • a) Zum spanisch-deutschen Diskurs des Gewebes und der Übersetzbarkeit im „Don Quijote“. In: Christoph Strosetzki (Hrsg.): Miguel de Cervantes‟ „Don Quijote“. Explizite und implizite Diskurse im „Don Quijote“. Berlin 2005, S. 347-363.
    b) [span. Übers.:] El discurso español-alemán de la metáfora del tejido y de la traducibilidad en el ‚Quijote‟. In: Christoph Strosetzki (Ed.): Discursos explícitos e implícitos en el „Quijote‟. Pamplona 2006, S. 365-387.
  • Chicago, das Über-Berlin der 20er Jahre. In: Zwischen Zentrum und Peripherie. Die Metropole als kultureller und ästhetischer Erfahrungsraum. Bielefeld 2005, S. 257-284.
  • Eichendorff und der „Eleusische Bund“ in Heidelberg. In: Walter Pape (Hrsg.): Das „Wunderhorn“ und die Heidelberger Romantik: Mündlichkeit, Schriftlichkeit, Performanz. Tübingen 2005, S. 61-77.
  • [mit Sebastian Deterding] Papier simuliert visuelle Medien. Zu Mark Z. Danielewskis Roman „House of Leaves“ (2000). In: Michael Scheffel, Silke Grothues, Ruth Sassenhausen (Hrsg.): Ästhetische Transgressionen. Festschrift für Ulrich Ernst zum 60. Geburtstag. Trier 2006, S. 213-233.
  • Zum Tode von Claus Träger. In: Komparatistik 2005/2006, S. 11f.
  • Eine erste bibliographische Handliste von Reallexika zur Literaturwissenschaft seit 1900. In: Komparatistik 2005/2006, S. 131-140.
  • „Ich danke Proust dafür, daß er mich dahin geführt hat, solche Zeichnungen zu versuchen“ – Interview mit Stéphane Heuet. In: Kirsten von Hagen/ Claudia Hoffmann/ Volker Roloff (Hrsg.): „Ein unerhörtes Glücksgefühl...“ Von der Kunst des Genießens bei Marcel Proust. Frankfurt/M., Leipzig 2006, S. 146-157.
  • „Warum nur immer Petrarca?“: Bemerkungen über einige Dichtergedichte des frühen 19. Jahrhunderts samt einer kurzen Skizze zur objektiven Rezeptionsforschung. In: Achim Aurnhammer (Hrsg.): Francesco Petrarca in Deutschland. Seine Wirkung in Literatur, Kunst und Musik. Tübingen 2006, S. 505-520.
  • Stufenlos regelbar? Kurze Überlegungen zur romantischen Transitionspoetik. In: Walter Pape (Hg.): Romantische Metaphorik des Fließens: Körper, Seele, Poesie. Tübingen 2007, S. 203-216.
  • Art. „Comics“. In: Manfred Beller/ Joep Leerssen (Hrsg.): Imagology. The cultural construction and literary representation of national characters. A critical survey. Amsterdam, New York 2007, S. 306-309.
  • Art. „Ludwig Tieck“. In: Enzyklopädie des Märchens. Bd. 13. Berlin/ New York 2009, Sp. 530-534
  • a) Art. „James, Henry“
    b) Art. „Nabokov, Vladimir“
    In: Monika Schmitz-Emans/ Uwe Lindemann/ Manfred Schmeling (Hgg.): Poetiken. Autoren – Texte. Begriffe. Berlin 2009, S. 207-209; 295f.
  • Das Eigenleben der Figuren. Eine radikale Konsequenz der neueren Metafiktion. In: Komparatistik 2007, S. 29-53.
  • Amnesien auf dem „Zauberberg“ und anderswo. Überlegungen zu einer Poetik des narrativen Vergessens. In: Frauke Bolln, Susanne Elpers, Sabine Scheid (Hgg.): Europäische Memoiren/ Mémoires européens. Festschrift für Dolf Oehler. Göttingen 2008, S. 81-107.
  • [Hrsg. mit Volker Pantenburg u. Susanne Stemmler:] Metropolen im Maßstab. Der Stadtplan als Matrix des Erzählens in Literatur, Film und Kunst. Bielefeld 2009.
  • Zur Einführung ein Fritz Lang-Film. In: Achim Hölter/ Volker Pantenburg/ Susanne Stemmler (Hrsg.): Metropolen im Maßstab. Der Stadtplan als Matrix des Erzählens in Literatur, Film und Kunst. Bielefeld 2009, S. 15-23.
  • Kein Erzählen ohne Stadtplan. Um Michel Butor herum. In: Achim Hölter/ Volker Pantenburg/ Susanne Stemmler (Hrsg.): Metropolen im Maßstab. Der Stadtplan als Matrix des Erzählens in Literatur, Film und Kunst. Bielefeld 2009, S. 301-328.
  • [Hrsg. m. Monika Schmitz-Emans:] Wortgeburten. Zu Ehren von Karl Maurer. Heidelberg 2009.
  • Vollständige Beschreibung. Zu Borges und anderen Meta-Erzählern. In: Achim Hölter/ Monika Schmitz-Emans (Hrsg.): Wortgeburten. Zu Ehren von Karl Maurer. Heidelberg 2009, S. 157-171.
  • Ludwig Tieck. In: Wolfgang Bunzel (Hrsg.): Romantik. Epoche – Autoren – Werke. Darmstadt 2010, S. 123-137.
  • August Wilhelm Schlegels Göttinger Mentoren. In: York-Gothart Mix/ Jochen Strobel (Hrsg.): Der Europäer August Wilhelm Schlegel. Romantischer Kulturtransfer – romantische Wissenswelten. Berlin, New York 2010, S. 13-29.
  • [Hrsg. mit Lothar Bluhm:] Produktive Rezeption. Beiträge zur Literatur und Kunst im 19., 20. und 21. Jahrhundert. Trier 2010.
  • „Schöpfungsstunde“. Gottfried Benn in der Staatsbibliothek. In: Lothar Bluhm/ Achim Hölter (Hrsg.): Produktive Rezeption. Beiträge zur Literatur und Kunst im 19., 20. und 21. Jahrhundert. Trier 2010, S. 25-42.
  • Bemerkungen über fiktive Dichterlexika. In: Monika Schmitz-Emans; Kai Lars Fischer; Christoph Benjamin Schulz (Hrsg.): Enzyklopädien des Imaginären. Jorge Luis Borges im literarischen und künstlerischen Kontext. Hildesheim, Zürich, New York 2011, S. 215-232.
  • Wo steht die Komparatistik? Wo sitzt die Komparatistik? In: Akademische Feier anlässlich des 65. Geburtstages von Manfred Schmeling 24. Oktober 2008. Saarbrücken 2011, S. 13-16.
  • Über den Grund des Vergnügens am philologischen Vergleich. In: Komparatistik 2010, S. 11-23.
  • [Hrsg.]: Comparative Arts. Universelle Ästhetik im Fokus der Vergleichenden Literaturwissenschaft. Heidelberg: Synchron 2011.
  • Tiecks Bibliothek. In: Claudia Stockinger/ Stefan Scherer (Hrsg.): Ludwig Tieck. Leben – Werk Wirkung. Berlin/ New York 2011, S. 314-321.
  • Doderers Kriminalroman – ein Wahnsinnstext. In: Gerald Sommer/ Robert Walter (Hgg.): Doderer, das Kriminelle und der literarische Kriminalroman. Zu Heimito von Doderers ‚Ein Mord den jeder begeht.‘ Würzburg 2011, S. 339-354.
  • Art. „Kontexte der Lyrik“. In: Dieter Lamping (Hrsg.): Handbuch Lyrik. Theorie, Analyse, Geschichte. Stuttgart/ Weimar 2011, S. 98-106.
  • Im Würgegriff des Wissenwollens. In: Benjamin Britten, The Turn of the Screw. Deutsche Oper am Rhein, Düsseldorf/ Duisburg 2012, S. 6-9.
  • [mit Eva Hölter:] Dante im Comic. In: Monika Schmitz-Emans (Hrsg.): Comic und Literatur: Konstellationen. Berlin/ Boston 2012, S. 17-49.
  • 1780 – Literaturimport durch Magazine für ausländische Literatur. In: Norbert Bachleitner/ Murray G. Hall (Hrsg.): „Die Bienen fremder Literaturen.“ Der literarische Transfer zwischen Großbritannien, Frankreich und dem deutschsprachigen Raum im Zeitalter der Weltliteratur (1770-1850). Wiesbaden 2012, S. 81-102.
  • [Hrsg. mit Rüdiger Zymner:] Handbuch Komparatistik. Theorien, Arbeitsfelder, Wissenspraxis. Stuttgart/ Weimar 2013, VIII, 405 S.
    a) [mit Rüdiger Zymner:] Einleitung: Konturen der Komparatistik, S. 1-4.
    b) Denkfiguren der Komparatistik, S. 87-90.
    c) Sprachen und Komparatistik, S. 213-217.
    d) [mit Rüdiger Zymner:] Komparatistik als Allgemeine und Vergleichende Kunstwissenschaft, S. 242-248.
    e) Bibliotheken, S. 340-345.
    f) Bilder und Diagramme, S. 345-348.
    g) Literaturgeschichten, S. 349-355.
    h) Lexika, S. 355-361.
    i) Periodika, S. 363-367.
    j) [mit Paul Ferstl:] Tabellen und Synchronopsen, S. 368-370.
  • Zur Konvergenz von Literatur und Philologie. Eine Skizze. In: Susanne Knaller/ Doris Pichler (Hrsg.): Literaturwissenschaft heute. Gegenstand, Positionen, Relevanz. Göttingen 2013, S. 193-213.
  • Mit Averroes auf der Suche. Der unerfüllte Wunsch nach einem universellen Gattungslexikon. In: Komparatistik 2012, S. 25-35.
  • „Doppelte Optik“ and „lange Ohren“ – Notes on the Aesthetic Compromise. In: Paul Ferstl/ Keyvan Sarkhosh (Hrsg.): Quote, Double Quote. Aesthetics between High and Popular Culture. Amsterdam/ New York: Rodopi 2014, S. 43-63.
  • [mit Eva Hölter:] Art. Homer. In: Peter von Möllendorff/ Annette Simonis/ Linda Simonis (Hrsg.): Historische Gestalten der Antike. Rezeption in Literatur, Kunst und Musik. Stuttgart/ Weimar 2013, Sp. 499-514.
  • [mit Eva Hölter:] Art. Vergil. In: Peter von Möllendorff/ Annette Simonis/ Linda Simonis (Hrsg.): Historische Gestalten der Antike. Rezeption in Literatur, Kunst und Musik. Stuttgart/ Weimar 2013, Sp. 1021-1034.
  • Totalität. In: Christian Moser/ Linda Simonis (Hrsg.): Figuren des Globalen. Weltbezug und Welterzeugung in Literatur, Kunst und Medien. Göttingen 2014, S. 85-104.
  • Skizze einer quantifizierenden Rezeptionsforschung. In: Caroline Fischer/ Diego Saglia/ Brunhilde Wehinger (Hrsg.): Konzepte der Rezeption: Poetik, Ästhetik und Kulturtransfer. Bd. 1. Tübingen 2014 [forthcoming].
  • Rezeptionssteuerung durch Gattungszuweisung. Ein Vortrag. In: Caroline Fischer/ Diego Saglia/ Brunhilde Wehinger (Hrsg.): Konzepte der Rezeption: Poetik, Ästhetik und Kulturtransfer. Bd. 2. Tübingen 2015 [forthcoming]
  • Mit Karl May auf Reisen und Abenteuern. Narrative Funktion und medialer Kontext von Carl Lindebergs Sammelbildserien. In: Wynfried Kriegleder (Hrsg.): Charles Sealsfield, Friedrich Gerstäcker, Karl May und andere. Wien 2014 [forthcoming].
  • Reim und Assonanz als Bedeutungsträger in der Romantik. In: Wolf Gerhard Schmidt (Hrsg.): Faszinosum 'Klang'. Anthropologie - Medialität - kulturelle Praxis. Berlin/ Boston 2014 [forthcoming].
  • [Hrsg.]: Stadt – Plan – Text. Kartographische Erkundungen zur internationalen Literatur. Berlin 2015 [forthcoming].
  • [Hrsg. mit Monika Schmitz-Emans:] Literaturgeschichte und Bildmedien. Heidelberg 2014 [forthcoming].
  • Ikonobiographie – Lebenswerkbild - A Life's Work in One Picture. Skizze einer Bildgattung. In: Achim Hölter/ Monika Schmitz-Emans (Hrsg.): Literaturgeschichte und Bildmedien. Heidelberg 2014 [forthcoming].
  • [Hrsg. mit François Grosso u.a.:] Doderer-Gespräche I. Würzburg 2015 [forthcoming].
  • Das Erhabene und der Tod in Heimito von Doderers Roman “Die Wasserfälle von Slunj”. In: Gerald Sommer (Hrsg.): Austrian Faces. Heimito von Doderers Roman No 7/I: Die Wasserfälle von Slunj. Würzburg 2014 [forthcoming].
  • [mit Martin Mosebach:] „Das große Erlebnis war der Doderer'sche Roman …“. Martin Mosebach im Gespräch mit Achim Hölter. In: Gerald Sommer (Hrsg.): Austrian Faces. Heimito von Doderers Roman No 7/I: Die Wasserfälle von Slunj. Würzburg 2014 [forthcoming].


  • Hrsg.: Komparatistik. Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft. Heidelberg. 2005/2006; 2007; 2008-2009; 2010; 2011

Rezensionen

  • Martin Bollacher, Wackenroder und die Kunstauffassung der frühen Romantik. Darmstadt 1983 (= EdF 202), in: Wirkendes Wort 34 (1984), S. 141f.
  • Clemens Brentano: Der Goldfaden. Hg., komm. u. m. e. Nachw. vers. v. Karl-Heinz Habersetzer. Heidelberg 1986, in: Fabula 27 (1986), S. 327-329.
  • Helene M. Kastinger Riley: Clemens Brentano. Stuttgart 1985 (= Slg. Metzler 213), in: Wirkendes Wort 36 (1986), S. 315-318.
  • Ludwig Tieck, Phantasus, hg. v. Manfred Frank, Frankfurt/M.: Deutscher Klassiker Verlag 1985 (= L.T., Schriften in 12 Bänden, Bd. 6), in: Wirkendes Wort 36 (1986), S. 312-314.
  • Roland Tscherpel: Mörikes lemurische Possen. Die Grenzgänger der schönen Künste und ihre Bedeutung für eine dem "Maler Nolten" immanente Poetik. Königstein 1985, in: Germanistik 27 (1986), S. 637f.
  • Klaus Günzel: Die Serapionsbrüder. Köln 1986, in: Fabula 28 (1987), S. 122f.
  • Silvio Vietta (Hg.): Romantik in Niedersachsen. Der Beitrag des protestantischen Nordens zur Entstehung der literarischen Romantik in Deutschland. Hildesheim/ Zürich/ New York 1986, in: Wirkendes Wort 37 (1987), S. 350f.
  • Paolo Chiarini: Alle origini dell'intellettuale moderno. Saggio su Heine. Roma 1987, in: Germanistik 29 (1988), S. 956.
  • Christoph Perels (Hg.): Herzhaft in die Dornen der Zeit greifen... Bettine von Arnim. 1785-1859. Frankfurt/M. 1985, in: Germanistik 29 (1988), S. 923.
  • Bettina und Achim von Arnim: Bettine und Arnim. Briefe der Freundschaft und Liebe. Hg., eingef. u. komm. v. Otto Betz u. Veronika Straub. 2 Bde. Frankfurt/M. 1986-1987, in: Germanistik 29 (1988), S. 922f.
  • Jens Jessen: Bibliographie der Autobiographien. Bd. 2: Selbstzeugnisse, Erinnerungen, Tagebücher und Briefe deutscher Geisteswissenschaftler. München 1987, in: Wirkendes Wort 39 (1989), S. 146-149.
  • Emilia Fiandra: Itinerari romantici. Rassegna di studi critici sul romanticismo tedesco in Italia (1900-1981), in: Germanistik 30 (1989), S. 422f.
  • Hanne Gabriele Reck: Die spanische Romanze im Werke Heinrich Heines. Frankfurt/M. u.a. 1987, in: Germanistik 30 (1989), S. 459.
  • Bettina Plett: Die Kunst der Allusion. Formen literarischer Anspielungen in den Romanen Theodor Fontanes. Köln/ Wien 1986, in: Wirkendes Wort 39 (1989), S. 310-313.
  • Ursula Liebertz-Grün: Ordnung im Chaos. Studien zur Poetik der Bettine Brentano-von Arnim. Heidelberg 1989, in: Germanistik 31 (1990), S. 893.
  • Luciano Zagari: Mitologia del segno vivente. Bologna 1985, in: Germanistik 31 (1990), S. 890.
  • Ulfert Ricklefs: Magie und Grenze. Arnims "Päpstin Johanna"-Dichtung. Göttingen 1990, in: Germanistik 31 (1990), S. 892f.
  • Georg Büchner: Woyzeck. Text und Materialien. Hg. v. Rolf Kauffeldt u. Werner Mainz. Düsseldorf 1990 (= Stationen der Literatur. Text- u. Arbeitsbücher für den Literaturunterricht in der Sekundarstufe II, Hg. v. H. Biermann u. B. Schurf), in: Wirkendes Wort 42 (1992), S. 157-159.
  • Ursula Püschel (Hg.): ...und mehr als einmal nachts im Thiergarten. Bettina von Arnim und Heinrich Bernhard Oppenheim. Briefe 1841-1849. Berlin o.J., in: Germanistik 33 (1992), S. 152f.
  • James Trainer (Hg.): "Bei aller brüderlichen Liebe...". The Letters of Sophie Tieck to her Brother Friedrich. Berlin/ New York 1991, in: Germanistik 33 (1992), S. 503f.
  • Ingrid Hennemann Barale: Poetisierte Welt. Studi sul primo romanticismo tedesco. Pisa 1990, in: Germanistik 34 (1993), S. 221f.
  • Burghard Dedner/ Ulla Hofstaetter (Hgg.): Romantik im Vormärz. Marburg 1992, in: Heine-Jahrbuch 32 (1993), S. 205f.
  • Markus Heilmann: Die Krise der Aufklärung als Krise des Erzählens. Tiecks "William Lovell" und der europäische Briefroman. Stuttgart 1992, in: Arcadia 28 (1993), S. 326-330.
  • Beatrix Müller-Kampel: Dämon. Schwärmer. Biedermann. Don Juan in der deutschen Literatur bis 1918. Berlin 1993, in: Germanistik 34 (1993), S. 1078.
  • Andreas Graf: Der Tod der Wölfe. Das abenteuerliche und das bürgerliche Leben des Romanschriftstellers und Amerikareisenden Balduin Möllhausen (1825-1905). Berlin 1991, u. ders.: Abenteuer und Geheimnis. Die Romane Balduin Möllhausens. Freiburg 1992, in: Wirkendes Wort 44 (1994), S. 163-166.
  • René-Marc Pille: Adelbert von Chamisso vu de France 1805-1840. Genèse et réception d'une image. Paris 1993, in: Germanistik 35 (1994), S. 544.
  • Christian Moser: Verfehlte Gefühle. Wissen - Begehren - Darstellen bei Kleist und Rousseau. Würzburg 1993, in: Germanistik 35 (1994), S. 816f.
  • Burkhard Pöschel: "Im Mittelpunkt der wunderbarsten Ereignisse". Versuche über die literarische Auseinandersetzung mit der gesellschaftlichen Moderne im erzählerischen Spätwerk Ludwig Tiecks. Bielefeld 1994, in: Germanistik 35 (1994), S. 900f.
  • Christoph Brecht, Die gefährliche Rede. Sprachreflexion und Erzählstruktur in der Prosa Ludwig Tiecks. Tübingen 1993, in: Arbitrium 1995, S. 229-232.
  • Marek Zybura: Ludwig Tieck als Übersetzer und Herausgeber. Zur frühromantischen Idee einer "deutschen Weltliteratur". Heidelberg 1994, in: Germanistik 36 (1995), S. 534f.
  • Frédéric Barbier: L'empire du livre. Le livre imprimé et la construction de l'Allemagne contemporaine (1815-1914). Préface par Henri-Jean Martin. Paris 1995, in: Germanistik 36 (1995), S. 824.
  • Peter Jaumann: Körpertexte - Textkörper. Materialismus, Poetik und Literatur in der Aufklärung. München 1994, in: Germanistik 36 (1995), S. 886.
  • Italo Michele Battafarano (Hg.): Deutsche Aufklärung und Italien. Bern u.a. 1992, in: Arbitrium 1996, S. 218-222.
  • Jean-Charles Margotton: Littérature et arts dans la culture allemande. Lyon 1995, in: Germanistik 37 (1996), S. 501f.
  • Mara Nottelmann-Feil: Ludwig Tiecks Rezeption der Antike. Literarische Kritik und Reflexion griechischer und römischer Dichtung im theoretischen und poetischen Werk Tiecks. Frankfurt/M. 1996. In: Germanistik 37 (1996), S. 846.
  • Lutz Winckler (Hg.): Unter der Coupole. Die Paris-Feuilletons Hermann Wendels 1933-1936. Tübingen 1995. In: Germanistik 37 (1996), S. 1003.
  • Otto Ulbricht (Hg.): Von Huren und Rabenmüttern. Weibliche Kriminalität in der Frühen Neuzeit. Köln/ Weimar/ Wien 1995. In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 150 (1998), S. 122-124.
  • Günther Stocker: Schrift, Wissen und Gedächtnis. Das Motiv der Bibliothek als Spiegel des Medienwandels im 20. Jahrhundert. Würzburg 1997. In: Germanistik 39 (1998), S. 103f.
  • Gwenhaël Ponnau: La folie dans la littérature fantastique. Paris 1997. In: Germanistik 39 (1998), S. 418f.
  • Renate von Heydebrand (Hg.): Kanon Macht Kultur. Theoretische, historische und soziale Aspekte ästhetischer Kanonbildungen. Stuttgart/ Weimar 1998. In: Arbitrium 2000, S. 133-138.
  • Armin Gebhardt: Ludwig Tieck. Leben und Gesamtwerk des „Königs der Romantik“. Marburg 1997. In: Germanistik 2000, S. 942f.
  • Philippe Chardin: Le roman de la conscience malheureuse. Genève 21998. In: Germanistik 42 (2001), S. 132.
  • Giovanni Chiarini: L'avventura di una rivista romantica. Napoli 1998. In: Germanistik 42 (2001), S. 197.
  • Lothar Busch: Der handschriftliche Nachlaß Ludwig Tiecks und die Tieck-Bestände der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Wiesbaden 1999. In: Wirkendes Wort 51 (2001), S. 470-472.
  • Edith Höltenschmidt: Die Mittelalter-Rezeption der Brüder Schlegel. Paderborn u.a. 2000. In: Arbitrium 2001, S. 201f.
  • Patricia Howe/ Helen Chambers (Hgg.): Theodor Fontane and the European Context. Literature, Culture and Society in Prussia and Europe. Amsterdam/ Atlanta 2001. In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 154 (2002), S. 386f.
  • Peter Jackob: Der Schatten. Wandel einer Metapher in der europäischen Literatur. Sulzbach 2001. In: Germanistik 44 (2003), S. 708.
  • Beate Otto: Unterwasser-Literatur. Von Wasserfrauen und Wassermännern. Würzburg 2001. In: Germanistik 44 (2003), S. 711f.
  • Ruth Petzoldt: Albernheit mit Hintersinn. Intertextuelle Spiele in Ludwig Tiecks romantischen Komödien. Würzburg 2000. In: Germanistik 44 (2003), S. 863.
  • Evelyn Bukowski: Metamorphosen der Verführung in der Novellistik der Frühmoderne. Tübingen/ Basel 2004. In: Germanistik 45 (2004), S. 695.
  • Daniel Desormeaux: La figure du bibliomane. Histoire du livre et stratégie littéraire au XIXe siècle. St. Genouph 2001. In : Romanische Forschungen 117 (2005), S. 387-390.
  • Allgemeine Literaturwissenschaft – Wuppertaler Schriften (Berlin 1999ff.). Bd. 1-8. In: Komparatistik 2004/05, S. 183-185.
  • Claudio Guillén: Entre lo uno y lo diverso. Introducción a la Literatura Comparada (Ayer y hoy). In: Komparatistik 2005/6, S. 179-181.
  • Fritz Wagner: Sulla fortuna di Petrarca in Germania e altri studi. Firenze 2005. In: Wirkendes Wort 56 (2006), S. 311f.
  • Axel Ruckaberle (Hg.): Metzler Lexikon Weltliteratur. 1000 Autoren von der Antike bis zur Gegenwart. 3 Bde. Stuttgart/ Weimar 2006. In: Komparatistik 2007, S. 224f.
  • Joachim Harst: textspalten. Fetischismus als literarische Strategie. Heidelberg 2007. In: Germanistik 49 (2008), S. 663.
  • Jianming Zhou: Erzählstrategie in der Traumdarstellung der deutschen Romantik und der chinesischen Ming- und Qing-Dynastie. Eine literarisch-kulturelle Untersuchung. Göttingen 2006. In: Germanistik 49 (2008), S. 724.
  • Daniel Cuonz: Reinschrift. Poetik der Jungfräulichkeit in der Goethezeit. München 2006. In: Germanistik 49 (2008), S. 779f.
  • Dominik Müller: Vom Malen erzählen. Von Wilhelm Heinses „Ardinghello“ bis Carl Hauptmanns „Einhart der Lächler“. Göttingen 2009. In: Germanistik 50 (2009), S. 133.
  • Dörte Andres: Dolmetscher als literarische Figuren. Von Identitätsverlust, Dilettantismus und Verrat. München 2008. In: Germanistik 50 (2009), S. 665f.
  • Kindlers Literaturlexikon. Hrsg. v. Heinz Ludwig Arnold. 3., völlig neu bearb. Aufl. Stuttgart 2009. In: Germanistik 51 (2010), S. 197.
  • Konrad Meisig (Hrsg.): Ruhm und Unsterblichkeit. Heldenepik im Kulturvergleich. Wiesbaden 2010. In: Komparatistik 2010, S. 159f.
  • Walter Bernhart, Werner Wolf (Hrsg.): Self-Reference in Literature and Music. Amsterdam/ New York 2010. In: Komparatistik 2010, S. 157f.
  • Boris Previšić (Hrsg.): Die Literatur der Literaturtheorie. Bern u.a.: Lang 2010. In: Komparatistik 2010, S. 160-162.
  • Janine Hauthal u.a. (Hrsg.): Metaisierung in Literatur und anderen Medien. Berlin, New York: de Gruyter 2007. In: Komparatistik 2010, S. 154-156.
  • Peter Schnyder: Alea. Zählen und Erzählen im Zeichen des Glücksspiels 1650-1850. Göttingen 2009. In: Germanistik 51 (2010), S. 661f.
  • Frauke Bayer: Mythos Ophelia. Zur Literatur- und Bild-Geschichte einer Weiblichkeitsimagination zwischen Romantik und Gegenwart. Würzburg 2009. In: Germanistik 51 (2010), S. 654f.
  • Matthias Pauldrach: Die (De-)Konstruktion von Identität in den Romanen Helmut Kraussers. Würzburg 2020. In: Germanistik 52 (2011), S. 431.
  • Wolf, Werner (Hrsg.): Metareference across Media. Theory and Case Studies. Amsterdam, New York: Rodopi 2009. - Wolf, Werner (Hrsg.): The Metareferential Turn in Contemporary Arts and Media. Forms, Functions, Attempts at Explanation. Amsterdam, New York: Rodopi 2011. In: Komparatistik 2011, S. 173-176.
  • Jutta Voorhoeve: Romantisierte Kunstwissenschaft. „Franz Sternbalds Wanderungen“ von Ludwig Tieck und die Emergenz moderner Bildlichkeit. München 2010. In: Germanistik 52 (2011), S. 792.
  • Jonas-Schmalfuss, Bettina : Fiktive Goethedarstellungen in der deutschsprachigen Literatur. Frankfurt/M.: Lang 2011. In: Germanistik 53 (2012), S. 171f.
  • Cord-Friedrich Berghahn/ Till Kinzel (Hrsg.): Johann Joachim Eschenburg und die Künste und Wissenschaften zwischen Aufklärung und Romantik. Netzwerke und Kulturen des Wissens. Heidelberg 2013. In: Germanistik 54 (2013), S. 115f.
Institut für Europäische und Vergleichende
Sprach- und Literaturwissenschaft
Abteilung für Vergleichende
Literaturwissenschaft
Universität Wien
Sensengasse 3a
A-1090 Wien
T: +43-1-4277-430 71
F: +43-1-4277-430 89
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0