Logo der Universität Wien

Dr. phil. Stephan-Immanuel Teichgräber

Kontakt: stephan-immanuel.teichgraeber@univie.ac.at

Daten zum Lebenslauf


Familienname: Teichgräber
Vorname: Stephan-Immanuel
Akadem. Grad: Dr. phil.
Geburtsdatum: 31. Mai 1961
Geburtsort: Magdeburg
Familienstand: ledig
Adresse: Siebenbrunnengasse 48/28, A - 1050 Wien
 
Studium und Berufstätigkeit


1968 - 1982 Schullaufbahn bis zum Abitur (Matura) in Seehausen/ Altm., Calbe/Saale und Braunschweig


1982 - 1991 Studium der Slawischen Philologie (Russistik) und Soziologie in Wien und (Slowakistik) Preßburg (Bratislava), Magisterarbeit "Die Funktion der Folklore im "Weißen Dampfer"; von Tschingis Ajtmatow" (Betreuer: Aage A. Hansen-Löve)


1989/90 Korrespondent für die Wiener Zeitung "Die Furche" in Leipzig


1992 SS Lektor für Deutsch als Fremdsprache in Trnava (Tyrnau/ Nagy Szombat)


1992 - 1994 Lektor für Deutsch als Fremdsprache im Auftrag der Republik Österreich in České Budějovice (Budweis) an der Sozialmedizinischen und Pädagogischen Fakultät der Südböhmischen Universität


1994/95 in Prag an der 2. Medizinischen Fakultät in derselben Funktion zugleich Kulturjournalist für die "Prager Zeitung"


1995/ 96 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung für Kulturwissenschaften an der Donau-Universität Krems, Aufbau des Lehrgangs "Publishing", Symposium "Verlegen in Europa" vom 24. 4. - 26. 4. 1996, Lehrveranstaltungen zur Semiotik des Verlagswesens


21. Oktober 1996 Abschluß des Doktoratsstudiums mit dem Rigorosum, Promotion am 16. Dezember 1996, Titel der Dissertation "Die Dekonstruktion der sozialistischen Mythologie in der Poetik Andrej Platonovs" (Betreuer: Aleksandar Flaker, S.S. Averintsev)


seit 1997 in Prag akkreditiert für die Zeitschrift "Buchkultur", 1997 freier wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Wiener Universität an der Slawistik und am Institut für Publizistik


1998 freier Journalist und Übersetzer


1999-2001 Projekt des Bundeskanzleramtes zur Literatur in Mittel- und Osteuropa im Literaturhaus Wien

5. September 2000 Gründung und Leitung der Dokumentationsstelle für ost- und mitteleuropäische Literatur (DomL)


seit August 2003 im Vorstand der IG Kultur Wien


seit November 2003 wieder Unterricht in DAF am Polycollege, in der Hammer-Purgstall-Orientgesellschaft und bfi Wien (2004)


2004 die Dokumentationsstelle für ost- und mitteleuropäische Literatur wird Partner der Kommission für Kulturwissenschaft und Theatergeschichte der ÖAW


seit WS 2005 Lehrauftrag am Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Wien


2006/07 produziert die DomL ein monatliches Kulturmagazin für den Centrope-Raum unter dem Titel „Vítam in C“ bei dem Wiener Stadtfernsehen Okto, wofür die Dokumentationsstelle einen Erasmas Award bekam.


2008/2009 Lehraufenthalt an dem Institut für Germanistik, Nederlandistik und Skandinavistik der Comenius Universität in Bratislava (Pressburg/ Pozsony)


2008/2009 Lehraufenthalt am Institut für Moderne Literaturgeschichte und Literaturtheorie (Modern Irodalomtörténeti és Irodalomelméleti Tanszék) an der Universität Pécs (Pécsi Tudományegyetem)


Vorträge und Veranstaltungen
Vorträge


"Die Entstehung eines neuen Genres. Andrej Platonovs "Antisexus" auf Deutschen Slawistentag in Bamberg am 29. September 1997"

"Die Mythisierung Prags" beim Festival Tschechischer Literatur im Wiener Schauspielhaus am 26. Oktober 1997

"Die Bedeutung der Slawistik für die österreichische Identität" bei den Slawistischen Gesprächen in Salzburg am 26. November 1997

"Forschungsansätze zu den interkulturellen Kontakte Rußlands mit Mittel- und Westeuropa und ihre Bedeutung für das russische Mittelalter" bei der IFÖS-Konferenz in Innsbruck am 26. Februar 1999 (IFÖS - Interdisziplinäres Forum österreichischer Slawisten)

"Die Kultur konstituiert sich durch ihre Grenze. Der Kulturbegriff bei Lotman" auf der Konferenz "Kultur und Kulturwissenschaft in Rußland" vom 24.-26. Juni 1999 am Institut für Slawistik in Graz

"Die kulturellen Kontakte mit Byzanz bis 1453 und das byzantinische Erbe im Moskauer Zarenreich" am 24. September 1999 bei der Tagung des JFSL in Salzburg (JFSL - Junges Forum Slawistischer Literaturwissenschaftler)

"Eine Stadt lesen. Die Stadt als Hausseite (Homepage)." am 7. Oktober 1999 bei dem 7. Weltkongress der International Association for Semiotic Studies in Dresden

"Die Ostsee aus russischer Sicht. Ein Perspektivwechsel." am 8. Dezember 2000 bei der Tagung "Geschichtskonzeptionen im Ostseeraum" in Greifswald

"Slowakische Literatur - synchron" am 25. Oktober 2002 bei dem Symposium "Vienna - Bratislava" in Wien

"Der Begriff der Ikonizität bei Lotman" am 6. Dezember 2002 bei dem Symposium "Bildsprache - Visualisierung - Diagrammatik" in Wien

"Schizophrenie in der Dichtung. Werkanalyse Ján Ondruš" am 2. Juni 2004 in Nitra

"Der Käse und die Zeichen" am 5. Dezember 2004 auf dem ISSS-Symposium in Wien

"Ist eine Europapolitik ohne Slawistik denkbar" auf der österreichischen Linguistiktagung 29. Oktober 2005 in Graz

„Příběh partyzána jako syžet socialistického realismus“ auf der Konferenz „Literatura socialistického realismu: východiska, struktury a kontexty totalitního umění“ im Institut für tschechische Literatur der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik in Prag (Praha) am 11. Oktober 2006

„In Nacht und Wind: Invarianten der österreichischen Gegenwartsliteratur“ auf Einladung der Kroatischen Schriftstellergesellschaft (Hrvatsko društvo pisaca) in Zagreb (Agram) am 4. Mai 2007

„Romantik in Centrope. Zur germanischen, slawischen und ungarischen Wechselseitigkeit” auf dem  Zweiten MGV-Kongress (Mitteleuropäischer Germanistenverband) Mitteleuropäischer Germanistenverband (MGV) 15. September 2007 Olomouc (Olmütz)

„Handelt es sich um eine Kultur? Zu semiotischen Bestimmung des Kulturbegriffes“ bei dem 3. Bohemicum Dresdense, 7. November 2008 Dresden (Drježdźany/ Dráždany/ Drezda)

"Slowakische Gegenwartsliteratur" gehalten auf dem Deutschen Slawistentag in Tübingen am 3. Oktober 2009

"Herta Müller - a Central European Author" (Herta Müller - egy kelet-európai író) gehalten auf der Konferenz "KELET-NYUGATI ÁTJÁRÓ 2009" 3rd BALKAN GATEWAY INTERDISCIPLINARY CONFERENCE , 2. November 2009 in Pécs (Fünfkirchen)

„Судьба русского языка в последних двадцать лет в Центральной Европе“ gehalten auf der internationalen Konferenz „Русский язык в культурной столице Европы-2010“ am 16. April 2010 in Pécs (Fünfkirchen/Pečuha/Печуја)

„Maďarské korene na Slovensku alebo v slovenskej kultúre“ gehalten auf
der internationalen Konferenz „Koren(i)e kultúry“ am 3. Juni 2010 in
Banská Bystrica (Neusohl/ Besztercebánya)

"Pozice K. H. Máchy v kontextu středoevropského romantismu" gehalten auf dem IV. internationalen Kongress der literaturwissenschaftlichen Bohemistik (IV. kongres světové literárněvědné bohemistki) am 29. Juni 2010

„Aleksandr Vasiľevič Isačenko und der Pressburger Linguistenkreis“ gehalten auf dem ersten Österreichischen Slawistentag zu Maria Himmelfahrt 2010 in Klagenfurt

„Literaturwissenschaft in Centrope“ im Rahmen des Osteuropaforums der  Universität Wien am 12. April 2011

„K poetickéj analýze veršov Sama Chalupku“ gehalten an der Slowakischen Akademie der Wissenschaften in Pressburg (Bratislava) am 22. Juni 2011

„Centropa ako semiosféra a v nej prebiehajúce transformačné procesy“ gehalten auf der Konferenz Jazyk a diskurz v kultúrnom a politickom kontexte auf Schloß Smolenice am 22. September 2011

„*Ako vznikajú charaktery v drame*“ gehalten auf der Konferenz „Hraničné
situacie“ in Neutra (Nitra/Nyitra) am 6. September 2012

„Untersuchung der Lagerliteratur des Gulags“ gehalten  auf der Verbandstagug der der Österreichischen Slawisten in Innsbruck am 9. November 2012

„Skúmanie Valaskej školy mravúv stodola Hugolína Gavloviča“ [Untersuchung der Walachischen Schule der Sitten von Hugolín Gavlovič] gehalten azf der Konferenz „Hugolín Gavlovič (1712 – 1787) a jeho dielo v dobovom literárnom kontexte in Pressburg (Bratislava/Pozsony) am 13. November 2012

„Cestopisný deník Johanna Gottfrieda Seumeho“ [Das Reisetagebuch von Johann Gottfried Seume] gehalten auf dem Symposium „Umění a kultury v středníchEvropy“ in Olmütz (Olomouc) am 26. März 2014

„How Kosík's Thinking Changed the Meaning of 1989“ gehalten auf der Konferenz "Karel Kosík and Dialectics of the Concrete" in Prag am 6. Juni 2014

„Die slowakische Literatur als ‚kleine Literatur‘ und der Postkolonialismus in Mitteleuropa“ gehalten auf der Jahrestagung des Literatur- und Kulturwissenschaftlichen Komitees der Österreichischen und der Ungarischen Akademie der Wissenschaften „Zentraleuropa und Konzepte einer 'kleinen', 'minoritären' und 'marginalen' Literatur" in Budapest am 13. September 2014

„Die Semiosphäre der französischen Revolution in den Reisebriefen Nikolaj M. Karamzins“ gehalten auf der Verbandstagung der Österreichischen Slawisten in Graz am 7. November 2014

„Špiclovaní alebo slídilství v české literatuře“ gehalten auf dem Internationalen Bohemistenkongress in Prag am 2. Juli 2015

„Ironizácia západných stereotypov o Východe v literárných dielach“ [Die Ironisierung der westlichen Stereotypen über den Osten in literarischen Texten] gehalten auf der 4. „Konferenz Veda pre vzdelanie – vzdelanie pre vedu“ in Nitra am 17. September 2015

„Kirche im Sozialismus. Die Kirche in der Tschechoslowakei in der unmittelbaren Nachkriegszeit.“ gehalten auf der der Ständigen Konferenz österreichischer und tschechischer Historiker zum gemeinsamen kulturellen Erbe in Freistadt am 24. September 2015

Die sowjetische Leutnantsliteratur am Beispiel Viktor Nekrasovs „V okopach Stalingrada“ gehalten auf der Verbandstagung des Österreichischen Slawistenverbands in Salzburg am 26. November 2016

„Kultúra v Centrope. Centropa ako oblasť semiotických prekladov“ gehalten bei den Ungarischen Kulturwochen in Bratislava am 9. Juni 2017

„Zabudnuté republiky po revolúcii 1918“ [Vergessene Republiken nach der Revolution 1918]. Medzinárodný odborný seminár [Internationales Fachseminar] in Ružomberok (Rozsahegy/ Rosenberg) 7. - 8. september 2017

„Sprachunterricht an den Schulen in Centrope”, gehalten auf dem Kongress Momentum in Hallstatt am 21. Oktober 2017

„Понятие революции у Бухарина" [Der Begriff der Revolution bei Nikolaj Bucharin], gehalten auf der internationalen Konferenz "1917/2017 Revolutions, communist legacies and spectres of the future" in St. Petersburg am 26. Oktober 2017.

"Role Maďarska ve Střední Evropě" [Die Rolle Ungarns in Mitteleuropa], gehalten am 15. November 2017 auf der Konferenz "Střední Evropa včera a dnes: proměny koncepcí II. (jazyk - literatura - kultura - politika - filozofie)" in Brno (Brünn).


Veranstaltungen


Vortrag von Aleš Debeljak "Die religiöse Tradition und der zweite Balkankrieg" auf der Slawistik in Wien am 15. Oktober 1997

Vortrag von Ján Štrasser "Die Slowakei im Zeichen einer neuen Normalisierung" im Republikanischen Club am 6. Dezember 1997Tagung "Bedrohte Publizistik" am Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft in Wien " vom 5.-7. März 1998Festival der Tschechischen Literatur 11. / 12. Jänner 2007 im Theaterbrett, 1060 Wien, Münzwardeingasse 3

Literarischer Lenz, Festival 4./5. April 2008 im Theaterbrett, 1060 Wien, Münzwardeingasse

Chair bei der Konferenz  Chaosforschung in der Literaturwissenschaft: interdisziplinäres Paradebeispiel oder disziplinäres Missverständnis?, SAV Bratislava, 28.01.2009

Literarischer Lenz, Festival 4./5. April 2009 im Theaterbrett, 1060 Wien, Münzwardeingasse

Literarischer Lenz, Festival 4./5. April 2010 im Theaterbrett, 1060 Wien, Münzwardeingasse

Literarischer Lenz, Festival 4./5. April 2011 im Theaterbrett, 1060 Wien, Münzwardeingasse

Literarischer Lenz, Festival 4./5. April 2012 im Theaterbrett, 1060 Wien, Münzwardeingasse

Literarischer Lenz, Festival 23./24. Mai 2013 im Theaterbrett, 1060 Wien, Münzwardeingasse

Literarischer Lenz, Festival 27./28. Mai 2014 im Theaterbrett, 1060 Wien, Münzwardeingasse

„Forschen und wissenschaftliches Arbeiten über die Literaturen Mittel- und Osteuropas.” Präsentation der Dokumentationsstelle für ost- und mitteleuropäische Literatur auf der Konferenz „Archiva 14“ in Linz am 6. September 2014

Chair bei der Konferenz „Andere Bienen” am 4. November 2014 in Wien, veranstaltet von der ÖAW

Literarischer Lenz, Festival 27./28. Mai 2015 im Theaterbrett, 1060 Wien, Münzwardeingasse


Publikationen und Übersetzungen

Publikationen

Mitarbeiter bei der Bibliographie für Symbolik, Ikonographie und Mythologie. Baden-Baden (Kröner) 1992-

Teichgräber, Stephan-Immanuel Leonid F. Čertov: Znakovost´. Opyt teoretičeskogo sinteza idej o znakovom sposobe i informacionoj svjazi. S. Peterburg: Izdatel´stvo S. Peterburgogo universiteta 1993  (Rezension) in: European Journal for Semiotic Studies. Vol. 8 (2, 3) Wien - Budpest - Madrid - Perpignan 1996, 551- 568

Teichgräber, Stephan-Immanuel "Místo třidního uvědomění v mythologickém soustavě socialismu (A. Platonov) " in: Svět literatury 98/ 15, 97-105

Teichgräber, Stephan-Immanuel „Die Dekonstruktion der sozialistischen Mythologie in der Poetik Andrej Platonovs “ Frankfurt/ M. 1999, Peter Lang

Teichgräber, Stephan-Immanuel „Kultur und Grenze. Der Kulturbegriff bei Jurij M. Lotman“ in: Eismann,W./ Deutschmann, P. (Hrsg.) kultur-wissenschaft-russland. Frankfurt-Berlin-Bern-Bruxelles-New York-Oxford-Wien 2000, 211-225, 56-59

Teichgräber, Stephan-Immanuel „Forschungsansätze zu den interkulturellen Kontakten Rußlands mit Mittel- und Westeuropa im Mittelalter“ in: W. Stadler/ E. Binder/ H. Kalb (Hrsg.) Junge Slawistik in Österreich. Innsbruck 2000

Teichgräber, Stephan-Immanuel „Die kulturellen Kontakte Russlands mit Byzanz bis 1453 und das byzantinische Erbe im Moskauer Zarenreich“ in: Deutschmann, P./  Hausbacher, E./ Weitlaner, W. (Hrsg.) Anzeiger für Slavische Philologie, Bd. XXVIII/ XXIX, Graz 2001

Stephan-Immanuel Teichgräber: „Strukturelle Parallelen zwischen russischen und byzantinischen Herrschern in den historischen Texten“ in: Gall, A./Henseler, D./Heyder, C./ Wöll, A. (Hrsg.) Identitäten - Literaturgeschichte. Beiträge zum vierten Kolloquium des Jungen Forums Slavistische Literaturwissenschaft, Freiburg im Breisgau 2001, 111 - 126

Teichgräber, Stephan-Immanuel „Die Ikonik bei Lotman“ in: Bernard, J./ Withalm, G. S - EUROPEAN JOURNAL FOR SEMIOTIC STUDIES 15 (2-4) THEMENHEFT "ICONICITY" Wien 2003, 233-240

Teichgräber, Stephan-Immanuel „Kultur als Verkehr – Theorie des umgekehrten Handelns“ in: TRANS Internet-Zeitschrift für Kulturwissenschaften Nr. 15 Juli 2004

Teichgräber, Stephan-Immanuel „Eine Stadt lesen. Die Stadt als Hausseite (Homepage).“ (im Druck), 11-25

Teichgräber, Stephan-Immanuel „Stanislav Šmatlák – Vladimír Petrík – Ludwig Richter, Geschichte der slowakischen Literatur und ihrer Rezeption im deutschen Sprachraum“ (Rezension) Bratislava 2003 in: Wiener slavistisches Jahrbuch 2006, Bd. 52

„Příběh partyzána jako syžet socialistického realismus“ auf der Konferenz „Literatura socialistického realismu: východiska, struktury a kontexty totalitního umění“ in: Petr Šámal (Hrsg.) "Literatura socialistiého realismu: východiska, struktury a kontexty totalitního umění", S. 78-89

Teichgräber, Stephan-Immanuel „In Nacht und Wind: Invarianten der österreichischen Gegenwartsliteratur“ (im Druck) bei Hrvatsko društvo pisaca, Zagreb

Teichgräber, Stephan-Immanuel: Handelt es sich um eine Kultur? Zu semiotischen Bestimmung des Kulturbegriffes.*// *(Hrsg.) Kuße, Holger: Bohemicum Dresdense. Beiträge zur Didaktik, Sprachentwicklung und Übersetzung des Tschechischen. München 2010

Amon, Pavlina/ Teichgräber, Stephan-Immanuel (Hrsg.):  Otto Bauer – zur Aktuali-tät des Austromarxismus. Frankfurt/M.-Berlin-Bern-Bruxelles-New York-Oxford-Wien 2010

Amon, Pavlina/ Teichgräber, Stephan-Immanuel (Hrsg.): Zur Geschichte und Ent-wicklung der slowakischen Literatur im 19. und 20. Jahrhundert. Frankfurt/M.-Berlin-Bern-Bruxelles-New York-Oxford-Wien 2012

Teichgräber, Stephan-Immanuel: Rezension (Michaela Wolf, Die
vielsprachige Seele Kakaniens) // Mitteilungen der Gesellschaft für
Buchforschung in Österreich 2012-2

Teichgräber, Stephan-Immanuel: Centropa ako semiosféra a v nej prebiehajúce transformačné processy. // S. Ondrejovič/ J. Vrábľová/ Anežka Krausová (ed.) Jazyk a diskurs v kultúrnom a politickom kontexte. Bratislva 2013, 289-299

Teichgräber, Stephan-Immanuel: Ako vnikajú charaktery v dráme? // G. Brutovszky/ J. Demeter/A.N. Tóth/ G. Petres Csizmadia (ed.) Drámák Határhelyzetben II. Nyitra 2014

Vlasta, Sandra / Gáfrik, Robert / Teichgräber, Stephan-Immanuel (Hrsg.) Kultur im Transfer. Komparatistik in der Slowakei. Frankfurt am Main 2016.

Teichgräber, Stephan-Immanuel: Komunizmus ako environmentálná filozofia. Jeden z prvých environmentálnych filozofov v NDR a Nemecku vôbec. // Dušan Špirko (ed.) Filozofia, kultúra a environment. Nitra 2016.

Teichgräber, Stephan-Immanuel: Špicl v české literatuře.// Alexander Kratochvil, Jiří Soukup a kol. (eds.) Paměť válek a konfliktů. Praha 2016.


Übersetzungen

Dominik Tatarka, Allein gegen die Nacht. Klagenfurt 1995

Ladislav Novák, Verzwoffnung. Ottensheim 1997

Ivan Kadlečik, Fractura capitis. in: Literatur und Kritik. Salzburg, September 2000

Mila Haugová Gedichte. in: Kolik 13. Wien 2000, 110-118

 

Lehrveranstaltungen an der Universität Wien

WS 2005/06
160185 PS PS: Rez. u. Übers.: Mitteleuropäische Gegenwartsliteratur
Studienprogrammleitung Musikwissenschaft und Sprachwissenschaft
2 Stunde(n)
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VL 130
Stephan-Immanuel Teichgräber
n.Ü.
Montag 15.00 - 17.00 Institut
Pers. Anmeldung

SS 2006
160353 PS PS Rez. u. Übers.:Mitteleuropäische Gegenwartsliteratur
Studienprogrammleitung Musikwissenschaft und Sprachwissenschaft
2 Stunde(n)
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VL 130
Stephan-Immanuel Teichgräber
n.Ü.
Montag 11.00 - 13.00 Institut, 1. Stock
Pers. Anmeldung

160308 PS Sozialgeschichte d. Lit.: Partisanenliteratur
Studienprogrammleitung Musikwissenschaft und Sprachwissenschaft
2 Stunde(n)
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VL 141
Stephan-Immanuel Teichgräber
n.Ü.
Dienstag, 10.00 -12.00 Institut, 1. Stock
Pers. Anmeldung

WS 2006/07
160185 PS Rez. u. Übers.: Mitteleuropäische Gegenwartsliteratur
Studienprogrammleitung Musikwissenschaft und Sprachwissenschaft
2 Stunde(n), 4,0 ECTS credits
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VL 130
Stephan-Immanuel Teichgräber
n.Ü.
Montag, 11.00 - 13.00, Institut, 2. Stock
Pers. Anmeldung

SS 2007
160353 PS Rezeptions- und Übersetzungsgeschichte: Der mitteleuropäische Wenderoman
Studienprogrammleitung Musikwissenschaft und Sprachwissenschaft
2 Stunde(n), 4,0 ECTS credits
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VL 130
Stephan-Immanuel Teichgräber
MO 05.03.2007 11.00-13.00 Ort: Seminarraum A Berggasse 11 2.OG
Pers. Anmeldung

WS 2008
160185 PS Neueste Kriminalliteratur in Mitteleuropa
Studienprogrammleitung Musikwissenschaft und Sprachwissenschaft
2 Stunde(n), 5,0 ECTS credits
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
Diplomstudium VL 130, BA M4
Stephan-Immanuel Teichgräber
MO 06.10.2008 11.30-13.00 Ort: Seminarraum A Berggasse 11 2.OG
Pers. Anmeldung
Beschränkte Teilnehmerzahl, max. 35

Comenius Universität Bratislava Institut für Germanistik und Skandinavistik
Rezeption österreichischer Literatur
Seminar 2h
Partisanenliteratur
Seminar 2h
Zentraleuropäische Gegenwartsliteratur
Seminar 2h

SS 2008
160353 PS PS: Mitteleuropäische Gegenwartsliteratur
Studienprogrammleitung Musikwissenschaft und Sprachwissenschaft
2 Stunde(n), 4,0 ECTS credits
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VL 130
Stephan-Immanuel Teichgräber
MO 03.03.2008 11.00-13.00 Ort: (Seminarraum B Berggasse 11 1.OG)
Pers. Anmeldung

Comenius Universität Bratislava Institut für Germanistik und Skandinavistik
Mitteleuropäischer Wenderoman
Seminar 2h
Zentraleuropäische Gegenwartsliteratur
Seminar 2h
Expressionismus in Zentraleuropa
Seminar 2h

WS 2009 an der Universität Pécs (Modern Irodalomtörténeti és Irodalomelméleti Tanszék)
Rezeption ungarischer Literatur in Österreich und vice versa
Seminar 2 h
Mitteleuropäische Gegenwartsliteratur
Seminar 2h
Expressionismus in Zentraleuropa 2h
Mitteleuropäische Gegenwartsliteratur
Seminar 2h
Der mitteleuropäische Wenderoman
Seminar 2h
Die Romantik in Mitteleuropa
Seminar 2h

SS 2012Institut für Europäische und Vergeleichende Literaturwissenschaft Universität Wien
160361 PS Sozialgesch. der Lit.(PS): Lagerliteratur (littérature concentrationnaire) und Totalitarismus-Diskurs
Studienprogrammleitung Musikwissenschaft und Sprachwissenschaft
2 Stunde(n), 5,0 ECTS credits
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
Diplom: VL 141; BA M5
Stephan-Immanuel Teichgräber
MO wtl von 05.03.2012 bis 25.06.2012 12.00-13.30 Ort: Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Beschränkte Teilnehmerzahl, max. 25S

S 2013
130067 PS Sozialgesch. der Lit.(PS): Reiseliteratur (Klassik, Sentimentalismus, Romantik)
Studienprogrammleitung Finno-Ugristik, Nederlandistik, Skandinavistik und Vergleichende Literaturwissenschaft
2 Stunde(n), 5,0 ECTS credits
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
BA M5
Stephan-Immanuel Teichgräber
MO wtl von 04.03.2013 bis 24.06.2013 12.00-13.30 Ort: Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG

WS 2013
130071 PS Sozialgesch. der Lit.(PS): Satirische Texte in der 1.Hälfte des 20.Jahrhunderts
Studienprogrammleitung Finno-Ugristik, Nederlandistik, Skandinavistik und Vergleichende Literaturwissenschaft
2 Stunde(n), 5,0 ECTS credits
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
BA M5
Stephan-Immanuel Teichgräber
MO 07.10.2013 12.00-14.00 Ort: Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG; MO wtl von 14.10.2013 bis 27.01.2014 13.15-14.45 Ort: Hörsaal II NIG Erdgeschoß; MO 20.01.2014 15.00-16.30 Ort: Hörsaal II NIG Erdgeschoß

WS 2014
130091 PS Soz.gesch. der Lit.(PS): Der Spitzel in der literarischen und außerliterarischen Wirklichkeit
Studienprogrammleitung Finno-Ugristik, Nederlandistik, Skandinavistik und Vergleichende Literaturwissenschaft
2 Stunde(n), 5,0 ECTS credits
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
BA M5
Stephan-Immanuel Teichgräber
Mo 13.10.-01.12: 11.30-13.00 im HS 1, Mo 15.12.: 12.00-14.00 SR 8. Mo 12.01: 11.30-13.00 HS 1. Mo 19.01. und 26.01.: 12.00-14.00 SR 8

SS 2014 Workshop: Gegenwartsliteratur in Centrope. Di 15.00-17.00 DomL

WS 2015
PS Kulturtransfer (PS): Kriegsliteratur. SR 8

SS 2015 Workshop: Gegenwartsliteratur in Centrope. Di 15.00-17.00 DomL

WS 2016 Workshop: Gegenwartsliteratur in Centrope. Di 15.00-17.00 DomL

WS 2016 Workshop: Gegenwartsliteratur in Centrope. Mi 15.00-17.00 DomL

 

 

Institut für Europäische und Vergleichende
Sprach- und Literaturwissenschaft
Abteilung für Vergleichende
Literaturwissenschaft
Universität Wien
Sensengasse 3a
A-1090 Wien
T: +43-1-4277-430 71
F: +43-1-4277-430 89
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0