Univ.-Prof. Dr. Achim Hermann Hölter, Privatdoz. M.A.

geb. 1960 in Dülken (heute Viersen), Deutschland

Kontakt

Forschungsschwerpunkte

 

Universitätslaufbahn

  • seit 2009: Professor für Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Wien
  • 1997–2009: C4-Professor für Komparatistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • 1995: Heisenberg-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft am Germanistischen Seminar der Rheinischen Wilhelms-Universität Bonn
  • 1994/95: Vertretung einer Professur für „Neugermanistik, insbesondere deutsche Literaturgeschichte und Buchwesen“ an der Ruhr-Universität Bochum
  • 15.12.1993: Habilitationsvortrag an der Bergischen Universität Wuppertal: Die Bücherschlacht; Lehrbefähigung und Lehrbefugnis für „Komparatistik“ und „Deutsche Literaturgeschichte“
  • 1991–93: Habilitandenstipendium der DFG für die Studie Die Invaliden (Paris, London, Pavia)
  • Febr. 1988 – März 1994: Wissenschaftlicher Assistent bei Prof. Dr. Heinz Rölleke
  • Januar 1988: Promotion an der Bergischen Universität Wuppertal mit der Dissertation Ludwig Tieck als Literarhistoriker
  • 1985–88: Wissenschaftlicher Angestellter bei Prof. Dr. Heinz Rölleke
  • April 1985: Erwerb des Magistergrades mit der Arbeit Das Dante-Bild in der poetischen Literaturgeschichte Ludwig Tiecks
  • 1982–85: Studentische bzw. wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt von Prof. Dr. Ulrich Ernst
  • 1981: Italienisch-Stipendium für die Universität Siena
  • ab WS 1980/81: Studium der Germanistik, Mediävistik, Allgemeinen Literaturwissenschaft und Romanistik mit Schwerpunkt Italianistik in Wuppertal und Düsseldorf

Publikationen

(Publikationsliste zum Download / Link zu den Publikationen im u:cris Forschungsportal)

/

1. Monographien
2. Sammelbände
3. Editionen
4. Aufsätze in Zeitschriften, Sammelbänden etc.
5. Artikel in Lexika, Handbüchern etc.
6. Rezensionen
7. Sonstiges

Lehre

(Für Beschreibungen der Kurse an der Universität Wien siehe auch: Vorlesungsverzeichnis u:find)

Ü = Übung, PS = Proseminar, HS = Hauptseminar, V = Vorlesung, OS = Oberseminar, FLK = Fremdsprachlicher Lektürekurs

/

1. Universität Wuppertal (Germanistik)
2. Universität Bochum (Germanistik)
3. Universität Münster (Komparatistik)
4. Universität Wien (Komparatistik)

Mitgliedschaft in literarischen und wissenschaftlichen Gesellschaften

  • International Comparative Literature Association ICLA (2016 Organisation des XXI. Weltkongresses der ICLA in Wien „The Many Languages of Comparative Literature“; 2013-2019 Mitglied des Executive Council)
  • Deutsche Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft DGAVL (Vorsitzender 2005-2011; stellv. Vorsitzender 1999-2005)
  • Academia Europaea (seit 2014)
  • UNESCO Memory of the World Programme, Sub-Committee „Education and Research“ (korr. Mitglied seit 2013)
  • Heimito von Doderer-Gesellschaft (stv. Vorsitzender 2008-2015)
  • Wiener Verein für Komparatistik (Vorsitzender 2014-2021, stv. Vorsitzender 2021-)
  • Internationale Tieck-Gesellschaft (Vorsitzender)
  • Deutscher Hochschulverband Bonn
  • Goethe-Gesellschaft Weimar
  • Deutsche Marcel Proust-Gesellschaft Köln
  • Heinrich-Heine-Gesellschaft Düsseldorf